Chorizo in Rotwein – Tapas-Ideen für einen spanischen Abend

eingetragen in: Fingerfood, Länderküche, Partyalarm | 2

Weiter geht es mit einem Tapas – Rezept für einen gemütlichen Abend. Diese pikanten und feurigen Chorizo a la riojana (Chorizo in Rotwein) werden euch mit Sicherheit gut schmecken.

Die Chorizo ist eine pikante und meist etwas schärfere Paprikawurst aus Schweinefleisch und Speck und wird mit Pfeffer, Paprika und Salz  gewürzt. Sie wird häufig luftgetrocknet und ist dadurch von ihrer Konsistenz her immer ein wenig fester. In Spanien ist die Chorizo weit verbreitet und wird gern für Tapas verwendet, aber auch spanischen Eintöpfen kann man damit eine pikante Note verleihen. Am liebsten mag die Chorizo, wenn sie in einem trockenen Rioja zubereitet wird. Ihr könnt aber auch gern einen anderen trocknen Rotwein verwenden.

Das Rezept für diese Chorizo in Rotwein habe ich übrigens bei chefkoch.de gefunden und nur ein klein wenig abgeändert.

 

Länderküche, Spanien, Chorizo, Zwiebeln, Rotwein, Sherry, Tapas, Rezept, Chorizo in Rotwein

 

Zutaten Chorizo in Rotwein

 

  • 1 Chorizo (Ring)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 normale Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Stengelchen Thymian
  • 200 ml Rotwein
  • 50 ml Sherry
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Essl. Olivenöl

 

Zubereitung Chorizo in Rotwein

 

Die Haut der Chorizo entfernen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln häuten und in Spalten schneiden. Die Knoblauchzehen putzen  und klein hacken.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Chorizo, die Zwiebeln und den Knoblauch darin kurz anbraten. Den Rotwein und den Sherry angießen. Rosmarin, Thymian und das Lorbeerblatt dazugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Jetzt noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann könnt ihr schon genießen.

 

 

Länderküche, Spanien, Chorizo, Zwiebeln, Rotwein, Sherry, Tapas, Rezept, Chorizo in Rotwein

 

Länderküche, Spanien, Chorizo, Zwiebeln, Rotwein, Sherry, Tapas, Rezept, Chorizo in Rotwein

 

Bis dann… an meinem Küchentisch!

2 Antworten

  1. Sigrid
    | Antworten

    Liebe Charlotte,
    ich glaube mit dieser Tapas-Idee könnte ich meinen Mann glücklich machen, sie schmeckt bestimmt sehr speziell und deftig. Noch ein frisches selbstgebackenes Brot dazu und alles ist paletti.
    Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • charlotta
      |

      Hallo Sigrid, mit dem Brot im Gepäck haben wir dann beide Männer glücklich gemacht. Und wo ich ein Rezept für ein köstliches Brot finde, weiß ich ja…;-)
      Liebe Grüße
      Charlotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.