Bratapfelmuffins – solltet ihr nicht verpassen!

Herbstzeit, Apfelzeit und Freizeit. Ich finde, heute ist der perfekte Tag für Bratapfelmuffins. Diese kleinen fluffigen Dingerchen sind einfach zu köstlich und ich freue mich schon auf das sonntägliche Kaffeetrinken.

Eierlikör und Schmand machen diese Bratapfelmuffins zu etwas Besonderem und die Apfelstückchen, die vor ihrem Teigbesuch eine Bratapfelbehandlung erfahren durften, sorgen für einen fruchtigen und herbstlichen Geschmack. Und falls heute Nachmittag noch ein Rest übrig bleiben sollte (glaube ich zwar nicht ;-)); auch am nächsten Tag schmecken diese Muffins noch wunderbar.

 

Bratapfelmuffins, Muffins, Apfelkuchen, Rezept, Backen, Bratapfel

 

Zutaten Bratapfelmuffins (f. 12 Stück)

 

Zutaten Apfelfüllung

  • 2-3 Äpfel
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 50 gr Zucker
  • 1 gestr. Teel. Zimt
  • 2-3 Essl. Rumrosinen oder Rosinen natur

 

Zutaten Bratapfelmuffins

  • 75 gr Butter
  • 2 Eier
  • 100 gr Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 100 gr Schmand
  • 150 ml Eierlikör
  • 250 gr Mehl
  • 1/2 Pk. Backpulver
  • Öl für die Backförmchen
  • 1 Apfel, Rosinen zur Deko

 

Zubereitung Bratapfelmuffins

 

Zunächst bereiten wir  die Apfelfüllung zu. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln und mit dem Zucker, Zimt und den Rumrosinen vermischen. Die Apfelmischung in eine Auflaufform geben und in dem vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Eier mit der Butter, dem Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz schaumig schlagen. Anschließend den Schmand und den Eierlikör vorsichtig unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unter die Masse heben.

Einen Apfel schälen. Entweder entkernen und in runde Scheiben schneiden oder vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden.

Nachdem die Apfelstücke im Backofen waren, aus der Auflaufform nehmen und kurz abkühlen lassen. Anschließend unter den Teig heben.

Die Muffinförmchen mit Öl auspinseln und den Teig auf die Muffinförmchen verteilen. Die Formen sollten zu gut 2/3 gefüllt sein. Nun entweder eine runde Apfelscheibe auf den Teig drücken oder die geachtelten Apfelscheiben auf den Teig legen. Noch mit ein paar Rosinen verzieren und ab damit in den bei 180 Grad vorgeheizten Backofen und für ca. 40 Minuten backen.

Nach dem Backen die Muffins auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und genießen.

 

Bratapfelmuffins, Muffins, Apfelkuchen, Rezept, Backen, Bratapfel

Bratapfelmuffins, Muffins, Apfelkuchen, Rezept, Backen, Bratapfel

Bratapfelmuffins, Muffins, Apfelkuchen, Rezept, Backen, Bratapfel

Bratapfelmuffins, Muffins, Apfelkuchen, Rezept, Backen, Bratapfel

Bratapfelmuffins, Muffins, Apfelkuchen, Rezept, Backen, Bratapfel

 

Bis dann… an meinem Küchentisch!

4 Responses

  1. Diana
    | Antworten

    Das Rezept hört sich köstlich an. Muss ich mir unbedingt merken.
    LG, Diana

    • charlotta
      |

      Hallo Diana, dann bin ich gespannt auf deine Meinung, wenn du es ausprobiert hast.
      Liebe Grüße
      Charlotta

  2. Sophia
    | Antworten

    oh, die sehen aber köstlich aus ! Bratapfel so schön verpackt, das klingt sehr lecker !
    war erst etwas irritiert, weil die eine Apfelscheibe auf dem Pilz zuerst wie ein Pilzhut aussah – hat sich dann zum Glück aber als Sehfehler herausgestellt 🙂

    hab eine tolle Woche !
    love
    sophia

    • charlotta
      |

      Hallo Sophia, finde ich ja witzig, dass du einen Pilzhut gesehen hast. Vielleicht sollte ich es einmal mit einem Rezept für Pilzmuffins probieren, grins…
      Liebe Grüße
      Charlotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.