Der Klassiker Spritzgebäck

Ich glaube, heute muss ich gar nicht viel erzählen. Zur Weihnachtszeit gehört einfach das klassische Spritzgebäck. Und da ich schon gefragt wurde, warum denn kein Rezept für Spritzgebäck auf meinem Blog ist, möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten. Da das Rezept seit Jahrzehnten erprobt ist, kann nichts schief gehen. Also ran an die Rührschüssel…

Aus der unten angegeben Zutatenmenge bekommt ihr übrigens ca. 8 Backbleche. Also ist euch eine Großfamilienportion sicher. Falls die Keksdose nicht groß genug ist, könnt ihr die Menge aber auch gern halbieren.

Viel Spaß beim Backen.

 

Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsbäckerei, Spritzgebäck, Backen, Rezept

 

Zutaten Spritzgebäck

 

  • 1000 gr Mehl
  • 500 gr Zucker
  • 50 gr Palmin (Kokosfett)
  • 500 gr Butter (weich)
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 1 Pk. Backpulver
  • 2 Eier
  • 200 gr gemahlene Nüsse
  • 4-6 Tropfen Rumaroma
  • 4-6 Tropfen Bittermandelaroma
  • Schokoladenkuvertüre (Zartbitter)

 

Zubereitung Spritzgebäck

 

Das Palmin in einem kleinen Topf schmelzen. Zucker, Vanillezucker, Eier, die weiche Butter, das geschmolzene Palmin und Rum-u. Bittermandelaroma gut verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit den gemahlenen Nüssen zu dem restlichen Teig geben. Dann das Ganze zu einem glatten Teig verkneten. Eine Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und  am besten über Nacht in den Kühlschrank geben.

Den Teig portionsweise mit dem Fleischwolf zu dem klassischen Spritzgebäck-Plätzchen verarbeiten. Nehmt am besten immer nur so viel Teig aus dem Kühlschrank, wie euer Fleischwolf gerade fasst. Wenn der Teig zu warm wird, lässt er sich schwer verarbeiten.

Die fertigen Teigplätzchen gebt ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lasst sie in dem vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 8-10 Minuten abbacken. Das Spritzgebäck immer schön im Auge behalten, bis es die gewünschte Bräune erreicht hat.

Nach dem Backen die Plätzchen mit dem Backpapier aus dem Ofen nehmen und die Plätzchen auf dem Backpapier auskühlen lassen. Nachdem das Gebäck abgekühlt ist, eine Seite des Plätzchens in geschmolzene Kuvertüre tauchen und auf dem Backpapier vollkommen trocknen lassen.

 

Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsbäckerei, Spritzgebäck, Backen, Rezept

Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsbäckerei, Spritzgebäck, Backen, Rezept

Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsbäckerei, Spritzgebäck, Backen, Rezept

Bis dann… an meinem Küchentisch!

Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch!.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sind wir

Wir sind Manuela und Bernd und  leben im schönen Sauerland.

Ohne Reisen würde uns etwas fehlen. Und so sind  wir in Deutschland und Europa unterwegs. Aktivität, Genuss, Komfort und Kultur darf auf unseren Reisen aber nicht fehlen.

X-MAS

Gern gelesen