Zwetschgenkuchen (der Klassiker)

Es ist Sonntag und es ist gemütliche Kaffeezeit. Und das am besten mit der ganzen Familie. Und dieses einfache Rezept hat in unserer Familie einfach Tradition. Schon meine Oma und meine Mama haben ihren Zwetschgenkuchen nach diesem Rezept gebacken. Und als ich damals zuhause ausgezogen bin, war dies eins der ersten Rezepte, das ich fein säuberlich in ein kleines Rezeptbüchlein geschrieben habe. Und so kommt es, dass dieser Zwetschgenkuchen auch heute noch immer mal wieder bei uns auf dem Kaffeetisch steht. Allerdings belege ich ihn nicht nur mit Zwetschgen, sondern manchmal wird auch ein Apfelkuchen daraus. Oder ich teile das Backblech auf und ich backe Zwetschgen- und Apfelkuchen gleichzeitig. Dazu geschlagene Sahne, was will man noch mehr.

 

Pflaumenkuchen, Quark-Öl-Teig, Pflaumen, Backen, Zwetschgenkuchen, Blechkuchen

Zutaten Zwetschgenkuchen (für ein großes Backblech)

 

  • ca. 750 – 1000 gr Zwetschgen
  • 250 gr Quark
  • 6 Essl. Milch
  • 6 Essl. Öl
  • 150 gr Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pk. Backpulver
  • 400 – 500 gr Mehl (der Teig muss schwer reißend sein)
  • Butter zum Fetten
  • Zucker (zum Bestreuen der Zwetschgen)

 

Pflaumenkuchen, Quark-Öl-Teig, Pflaumen, Backen, Zwetschgenkuchen, Blechkuchen

Zubereitung Zwetschgenkuchen

Die Zwetschgen waschen, trocknen, halbieren und entsteinen. Zunächst beiseite stellen.

Den Quark mit der Milch und dem Öl in einer großen Schüssel gut verrühren. Das Ei, Zucker, Vanillezucker und die Prise Salz zügig unterrühren. Das Backpulver mit zunächst 400 gr Mehl vermischen und unterheben. Der Teig sollte dann schwer reißend sein. Ansonsten noch weiteres Mehl unterheben, bis der Teig die nötige Konsistenz hat.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und fetten. Den Teig in kleinen Häufchen über das Backblech verteilen und dann verstreichen. Ich stelle mir dazu eine Tasse heißes Wasser bereit, so dass ich den Löffel mit dem ich den Teig verstreiche, immer mal wieder in das heiße Wasser tauche. Der schwer reißende Teig lässt sich so viel besser zu einer flachen Schicht verteilen. Anschließend die Zwetschgen auf dem Teig verteilen. Die Zwetschgen drücke ich immer leicht an.

Das Backblech mit dem Zwetschgenkuchen in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200 – 220 Grad ca. 20 – 30 Minuten backen.

Nach dem Backen aus dem Ofen holen, auskühlen lassen und in Stücke schneiden. Mit Zucker bestreuen und mit oder ohne Sahne genießen.

 

Pflaumenkuchen, Quark-Öl-Teig, Pflaumen, Backen, Zwetschgenkuchen, Blechkuchen

Pflaumenkuchen, Quark-Öl-Teig, Pflaumen, Backen, Zwetschgenkuchen, Blechkuchen

Pflaumenkuchen, Quark-Öl-Teig, Pflaumen, Backen, Zwetschgenkuchen, Blechkuchen

Bis dann… an meinem Küchentisch!

Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch!.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sind wir

Wir sind Manuela und Bernd und  leben im schönen Sauerland.

Ohne Reisen würde uns etwas fehlen. Und so sind  wir in Deutschland und Europa unterwegs. Aktivität, Genuss, Komfort und Kultur darf auf unseren Reisen aber nicht fehlen.

X-MAS

Gern gelesen