Gewürzkirschen

Ich habe lange überlegt, wann ich diesen Blogpost veröffentlichen soll. Hätte ich ihn zur Zeit der Süßkirschen veröffentlicht, hättet ihr noch nichts mit Weihnachtsrezepten und -bildern anfangen können.  Ich hätte euch auch noch nicht sagen können, wie die Gewürzkirschen schmecken. Jetzt passen die Gewürzkirschen wunderbar in die Zeit und ich kann sie euch ruhigen Gewissens empfehlen, denn sie sind sehr lecker geworden. Aber leider könnt ihr sie jetzt nicht mehr für Weihnachten zubereiten. Da ich aber weiß, dass viele von euch Rezepte sammeln und für den richtigen Moment aufbewahren, findet ihr heute diesen Blogpost und ihr könnt im nächsten Sommer rechtzeitig für die Weihnachtssaison starten.

Diese kleinen Früchtchen haben ein tolles Aroma; aber Vorsicht,  wenn ihr zu viel davon genießt, machen sie auch ziemlich lustig. Aber ein paar Kirschen und etwas Saft auf Vanilleeis… ein Träumchen. Eingebettet in ein leckeres Dessert… wunderbar. Hübsch verpacken und verschenken… gute Idee! Und bei uns wird es sie dieses Jahr am Heiligabend als Aperitif geben.

4-5 Kirschen in ein Sektglas, etwas von dem Saft dazu und mit Prosecco auffüllen. Noch einen Spritzer Zitrone dazu und fertig. Dieser Gewürzaperitif schmeckt sehr aromatisch und ist auch nicht zu süß. So kommen auch die männlichen Festteilnehmer auf ihre Kosten. Mein Mann (weniger süßer Geschmack) und ich (liebe Süßes über alles) haben gestern Abend eine Verköstigung durchgeführt und wir waren beide begeistert.

Das Rezept habe ich übrigens in dem Buch „Delikatessen Manufaktur“ von Jeanette Marquis, blv-Verlag, gefunden.

Gewürzkirschen, eingelegte Kirschen, Geschenke aus der Küche, Eingelegtes, Likör, Rezept, homemade

Zutaten Gewürzkirschen
  • 1 kg Süßkirschen (entsteint)
  • 750 ml Apfelsaft
  • 500 gr brauner Kandiszucker
  • 750 ml Wodka
  • 1 Zimtstange
  • 3 Nelken
  • 5 schwarze Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Sternanis
  • 1 Teebeutel und Bindfaden

Den Apfelsaft in einen Topf geben und solange erhitzen, bis sich der Saft auf 500 ml reduziert hat.

Die Kirschen waschen, entsteinen, halbieren und in ein großes Glas oder Steingutgefäß geben. Mit dem Kandiszucker bedecken.

Die Zimtstange in kleine Stückchen brechen und mit den anderen Gewürzen in einen Teebeutel geben. Diesen mit einem Bindfaden fest verschließen. Das Gewürzsäckchen jetzt zu den Kirschen und dem Kandis geben und mit dem Wodka und dem reduzierten Apfelsaft aufgießen. Vorsichtig umrühren. Das verschlossene Glas verschwindet jetzt für die nächsten 4-5 Monate lichtgeschützt in einem kühlen Keller. Ab und zu das Ganze umrühren. Anfang Dezember haben die Gewürzkirschen dann das richtige Aroma und ihr könnt sie genießen.

Gewürzkirschen, eingelegte Kirschen, Geschenke aus der Küche, Eingelegtes, Likör, Rezept, homemade

Gewürzkirschen, eingelegte Kirschen, Geschenke aus der Küche, Eingelegtes, Likör, Rezept, homemade

Gewürzkirschen, eingelegte Kirschen, Geschenke aus der Küche, Eingelegtes, Likör, Rezept, homemade

Gewürzkirschen, eingelegte Kirschen, Geschenke aus der Küche, Eingelegtes, Likör, Rezept, homemade

Bis dann… an meinem Küchentisch!

2 Antworten

  1. Sigrid / Madam Rote Rübe
    | Antworten

    Liebe Charlotte,
    vielen Dank für das wunderbare Rezept und die schönen Bilder. Da ich im Kirschenland wohne, weiß ich nun, was ich zum nächsten Weihnachtsfest verschenken werde. Kommt gleich ganz oben auf die To-do-Liste, damit ich die Kirschen früh genug ansetze.
    Weihnachtliche Grüße Sigrid

    • charlotta
      |

      Hallo Sigrid, genau so hatte ich mir das vorgestellt, da ich euch das Rezept nicht eher liefern konnte.
      Ein schönes Geschenk, dass die Beschenkten erfreuen wird.
      Liebe Grüße
      Charlotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.