Kaffeekuchen

eingetragen in: Kuchen, Torten, Plätzchen | 0

 

Vor ein paar Wochen habe ich an einem Gewinnspiel bei der lieben Sibel von „Insane in the Kitchen“ teilgenommen und (Taaadaa!!!) gewonnen.

Ich habe mich riesig gefreut, und das gleich zwei Mal: Einmal über das Gewinnen überhaupt und dann über den Gewinn. Das Buch von Patrick, Ich machs mir einfach – einfach lecker: Süßes, Mini-Kuchen, Desserts, Eis und mehr,* hatte ich nämlich schon ganz oben auf meiner Wunschliste. Hach, war das toll, diesen Wunsch abzuhaken und mit dem Buch auf dem Sofa zu verschwinden. Tolle Bilder, um einem den Mund wässerig zu machen;  Rezepte mit herrlichen Geschmackskomponenten und das Ganze kurz und knackig beschrieben. Diese Rezepte warten nur darauf, ausprobiert zu werden.  Meine Wunschliste ist jetzt zwar kürzer, die ToDo-Liste dafür aber wesentlich länger.

Ich habe mich als Erstes für die Kleinen Kaffeekuchen aus Patricks Buch entschieden, weil ich schon beim Lesen das Gefühl hatte, die Zutaten schmecken zu können. Und genauso war es dann auch. Beim Verkneten der Zutaten, ist mir ein so wunderbarer Geruch von Zimt und Muskatnuss  in die Nase gestiegen, dass ich natürlich häufiger abschmecken musste. Und dann diese herrliche Süße… mmmmhhh. Ach, probiert es einfach selbst aus. Ich bin in diese kleinen Kaffeekuchen auf jeden Fall total vernarrt!

 

Kaffeekuchen, einfach lecker, Kaffeetafel, Kleine Kaffeekuchen, Backen, Marrakech

 

Zutaten Kaffeekuchen (eckige Springform 24 x 24 cm)

  • 100 gr Dinkelmehl
  • 100g Mehl
  • 250 gr brauner Zucker
  • 2 Teel. Zimt
  • eine Prise gemahlener Koriander
  • eine Prise frisch geriebene Muskatnuss
  • 180 gr kalte Butterwürfel
  • 250 gr Saure Sahne
  • 2 Teel. Natron
  • 4 Teel. starker Espresso
  • 2 Eier
  • 100 gr Walnüsse (gemahlen)

 

Mehl, Zucker und Gewürze vermischen, die Butterwürfel dazugeben und verkneten. Den Teig in zwei Portionen aufteilen. Eine Springform ausfetten und eine Hälfte des Teiges darin verteilen und mit den Händen gut andrücken. Die Eier in einer kleinen Schüssel verquirlen und die Walnüsse mahlen oder fein hacken. Die andere Hälfte des Teiges in einer Schüssel mit den verquirlten Eiern, der Sauren Sahne, Natron, Espresso und den Walnüssen vermengen. Den Teig in die Springform füllen. Und jetzt ab damit in den bei 180 Grad vorgeheizten Backofen und für ca. 30 Minuten backen.

Nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, in kleine Streifen schneiden und genießen.

 

Kaffeekuchen, einfach lecker, Kaffeetafel, Kleine Kaffeekuchen, Backen, Marrakech

Kaffeekuchen, einfach lecker, Kaffeetafel, Kleine Kaffeekuchen, Backen, Marrakech

Kaffeekuchen, einfach lecker, Kaffeetafel, Kleine Kaffeekuchen, Backen, Marrakech

Kaffeekuchen, einfach lecker, Kaffeetafel, Kleine Kaffeekuchen, Backen, Marrakech

Kaffeekuchen, einfach lecker, Kaffeetafel, Kleine Kaffeekuchen, Backen, Marrakech

 

Bis dann… an meinem Küchentisch!

* Affiliatelink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.