Rotweingugl (ein süßes und leckeres Mitbringsel für Photolixieous 1. Geburtstag)

eingetragen in: Kuchen, Torten, Plätzchen | 6

Ich bin zu einem Blog-Geburtstag eingeladen. Die liebe Lixie von Photolixieous feiert ihren ersten Geburtstag. Sie veranstaltet eine große Sause und wünscht sich von ihren Gästen süße und natürlich leckere Mitbringsel.

Backen, Rezept, Rotweingugl, Rotweingugel, Rotweinkuchen, Minigugel,

Da musste ich nicht lange nachdenken. Vor ein paar Tagen habe ich nämlich in der „Küchenzauber“ das Rezept für einen Rotweinkuchen entdeckt. Mein erster Gedanke war, den muss ich unbedingt nachbacken. Also habe ich nicht lange überlegt und für Lixies Geburtstagsfeier diese kleinen Rotweingugl nach dem Rotweinkuchen-Rezept gebacken. Jetzt kann ich ihr ein kleines, süßes und leckeres Mitbringsel präsentieren und gleichzeitig noch mit etwas Rotwein auf ihren Geburtstag anstoßen.

 

 

Für diese süßen Rotweingugl benötigt ihr:

(aus dieser Teigmenge bekommt ihr ca. 18 Gugl, Guglform ca. 5-6 cm Durchmesser)

  • 250 gr Butter
  • 250 gr Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 250 gr Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 1 Teel. Zimt
  • 125 gr Schokoladenraspel
  • 130 ml Rotwein
  • 1 Eßl. Backkakao

 

Backen, Rezept, Rotweingugl, Rotweingugel, Rotweinkuchen, Minigugel,

Die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und den Eiern schön schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver, Kakao und dem Zimt vermischen und mit den restlichen Zutaten unter die Butter-Masse rühren. Die Gugl-Formen mit Öl auspinseln und den Teig einfüllen. Ab in den bei 180 Grad vorgeheizten Backofen und ca. 25 Minuten backen. Die Gugl abkühlen lassen, aus den Formen stürzen und mit Puderzucker bestreuen.

Ich habe übrigens den Tipp in der „Küchenzauber“ befolgt und die Gugl zwei Tage vorher gebacken und nachdem sie abgekühlt waren, in Alufolie gewickelt. Richtig schön saftig und durchgezogen sind die kleinen Teilchen jetzt. So, und jetzt gehts ab auf die Party. Lixie hat bestimmt nichts dagegen, wenn ihr auch mal vorbeischaut.

Backen, Rezept, Rotweingugl, Rotweingugel, Rotweinkuchen, Minigugel,

Bis dann… an meinem Küchentisch!

6 Responses

  1. Gaby Winkel
    | Antworten

    Ich backe den Kuchen schon seit 35 Jahren und meine Familie liebt ihn.
    Überziehe ihn meist noch mit einem Rotwein Puderzuckerguss.

    • charlotta
      |

      Das stelle ich mir auch sehr lecker vor. Muss ich unbedingt einmal ausprobieren.
      Liebe Grüße
      Charlotta

  2. Lixie Pott
    | Antworten

    Mhhhhhhhhh…die sehen wirklich saftig und köstlich aus! Ich bin ja riesen großer Gugel-Fan! Da hast Du es bei mir also absolut richtig getroffen! Vielen lieben Dank für Deinen Beitrag, ich freue mich, dass Du dabei bist. Willkommen auf meinem Sweet Table und viel Glück für die Gewinnerwahl!

    Viele liebe Grüße von Lixie <3

    • charlotta
      |

      Hallo Lixie, vielen Dank für deine Einladung zu deinem Sweet Table. Hat mir viel Spaß gemacht. Nun musst du dir die Gugl nur noch schmecken lassen.
      Uns haben sie schon geschmeckt. (grins) Viel Spaß noch bei deiner Party und mach die nächsten Jahre weiter so.
      Liebe Grüße
      Charlotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.