Saftiger Nusskuchen vertreibt den Herbstblues

eingetragen in: Kuchen, Torten, Plätzchen | 4

In unserer Küche dürfen Nüsse einfach nicht fehlen. Sie sorgen jeden Tag für Crunch im Overnight-Oat und werden auch gern einfach mal so zwischendurch genascht. Und da gerade Nüssen viele gesundheitliche Vorteile zugesprochen werden, haben wir da auch kein schlechtes Gewissen. Nüsse haben zwar viel Fett, aber wenn man eine Tagesmenge von ca. 30 gr nicht übersteigt, dann können sie viel für unsere Gesundheit tun.

  • sie halten unser Gehirn fit
  • der Cholesterinspiegel wird gesenkt
  • das Herz wird geschützt

Was will man mehr? Klar, dass ich die kleinen Kerlchen auch in unseren geliebten Wochenend-Kuchen verarbeiten möchte. Und so ist dann ein Saftiger Nusskuchen entstanden. Da mir Nusskuchen sonst häufig zu trocken sind, habe ich für den Kuchenteig Sahne verwendet und das geschlagene Eiweiß lockert den Teig zusätzlich auf.

 

 

 

Zutaten Saftiger Nusskuchen

(Backform Durchmesser 18 – 20 cm)

 

  • 2 Eier
  • 150 gr Butter
  • 150 gr Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 gr Sahne
  • 2 Essl. Rum
  • 150 gr gemahlene Nüsse
  • 150 gr Dinkelmehl
  • 100 gr Weizenmehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • Kuvertüre Zartbitter
  • Nüsse zur Dekoration
  • Butter oder Öl zum Ausfetten

 

Zubereitung Saftiger Nusskuchen

 

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Butter schaumig rühren, nach und nach die Eigelbe, Zucker, Vanillezucker und die Prise Salz unterarbeiten. Vorsichtig die flüssige Sahne und den Rum unterrühren. Anschließend die Nüsse untermengen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zügig einrühren. Zum Schluss noch vorsichtig das Eiweiß unterheben.

Den schwer reißenden Teig in eine gefettete Gugelhupfform geben und für 45 – 50 Minuten in dem, auf 180 Grad vorgeheizten, Backofen abbacken.

Nach dem Backen den Nusskuchen aus dem Backofen nehmen und für ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Vorsichtig aus der Backform lösen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Die Zartbitter-Kuvertüre im Wasserbad auflösen und den Kuchen damit überziehen. Nüsse klein hacken und auf die noch flüssige Schokolade geben. Abkühlen lassen und Genießen…

 

 

Bis dann… an meinem Küchentisch!

4 Antworten

  1. Intesch
    | Antworten

    Du erwähnst in der Zubereitung Butter, in der Zutatenliste fehlt sie. Wieviel hast du dazu genommen? Der Kuchen sieht sehr lecker aus!

    • charlotta
      |

      Hallo, danke für den Hinweis. Wär mir gar nicht aufgefallen. Du benötigst 150 gr Butter. Viel Spaß beim Backen.
      Liebe Grüße
      Charlotta

  2. Arno von Rosen
    | Antworten

    Sehr appetitliche Fotos!

    • charlotta
      |

      Danke dir 🙂

Bitte hinterlasse eine Antwort