Schneeflöckchen

Weihnachtsplätzchen, die auf der Zunge zergehen! Hört sich das nicht einfach traumhaft an? Als ich bei der lieben Michaela von herzelieb den Beitrag über ihre Schneeflöckchen gelesen habe, war ich sofort begeistert. Ich habe mir gleich das Rezept gemopst ;-), die Plätzchen nachgebacken und bin begeistert. Und nicht nur ich… meine Familie hat dafür gesorgt, dass am Wochenende eine weitere Ladung Schneeflöckchen gebacken werden muss, denn sonst finden wir auf dem Weihnachtsteller noch nicht einmal Krümel.  Die Schneeflöckchen sind tatsächlich so zart, dass sie auf der Zunge zergehen. Falls du noch ein Rezept für ein paar Weihnachtsplätzchen suchst, dass solltest du die Schneeflöckchen unbedingt ausprobieren.

 

Plätzchen, Weihnachtsbäckerei, Schneeflöckchen, Weihnachtsplätzchen, Puderzucker, Rezept, Backen

 

Zutaten Schneeflöckchen (ergibt 1 Backblech)

 

  • 125 gr weiche Butter
  • 125 gr Speisestärke
  • 50 gr Mehl
  • 50 gr Puderzucker
  • Mark einer ausgekratzten Vanilleschote oder 1 Pk. Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 1 Teel. Zitronenabrieb
  • Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung Schneeflöckchen

 

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und miteinander verkneten. Den Teig teilen und 2 Rollen daraus formen. Die Rollen in Folie packen und für 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Nachdem die Wartezeit des Teiges im Kühlschrank vorbei ist, werden Teighäufchen abgestochen und kleine Kugeln daraus gerollt (bei mir hatten die Kugeln ungefähr einen Durchmesser von 1,5 – 2 cm). Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die kleinen Kugeln darauf verteilen. Zwischen den einzelnen Kugeln ca. 2 cm Platz lassen. Jetzt drückt ihr noch alle Kugeln mit einer Gabel ganz leicht ein. Damit ihr nicht mit der Gabel am Teig kleben bleibt, die Gabel zuvor in etwas Mehl tauchen.

Jetzt ab damit in den vorgeheizten Backofen und bei 160 Grad für ca. 15 Minuten backen.

Nach dem Backen die Plätzchen mit dem Backpapier auf ein großes Backgitter ziehen und komplett auskühlen lassen. Die kalten Schneeflöckchen mit richtig schön viel Puderzucker bestäuben und dann dürft ihr genießen.

Plätzchen, Weihnachtsbäckerei, Schneeflöckchen, Weihnachtsplätzchen, Puderzucker, Rezept, Backen

Plätzchen, Weihnachtsbäckerei, Schneeflöckchen, Weihnachtsplätzchen, Puderzucker, Rezept, Backen

Plätzchen, Weihnachtsbäckerei, Schneeflöckchen, Weihnachtsplätzchen, Puderzucker, Rezept, Backen

Bis dann… an meinem Küchentisch!

2 Responses

  1. Carlotta
    | Antworten

    Oh man die sehen köstlich aus. Vielleicht backe ich die ja anstatt Vanillekipferl?

    Liebe Grüße
    Carlotta vom Foodblog „Cuisiner Bien“

    • charlotta
      |

      Hallo Carlotta, du würdest es sicher nicht bereuen, wenn du Schneeflöckchen backen würdest. Hihi, unsere ähnlichen Namen finde ich ja total witzig.
      Liebe Grüße
      Charlotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.