Tomaten-Bolognese-Suppe mit Parmesankäse (Werbung*)

Nachdem ich jetzt eine kleine Blogpause eingelegt hatte, möchte ich euch heute mit einer sehr leckeren Partysuppe verwöhnen… einer Tomaten-Bolognese-Suppe. Bestreut die Suppe mit etwas frisch geriebenen Parmesankäse und eure Gäste werden begeistert sein. Allerdings eignet sich die Tomaten-Bolognese-Suppe nicht nur für die Party, ihr dürft auch gerne eure Familie zum Mittag- oder Abendessen damit verwöhnen.

Für dieses Süppchen, dass ich euch da einbrocke, habe ich übrigens ein neues Produkt getestet. Und wenn ich nicht überzeugt wäre,  dann gäbe es hier heute kein neues Rezept. Aber jetzt mal von Anfang an…

Vor einigen Wochen hat das Hollandbüro by Seidl bei mir angefragt, ob ich das neu auf den Markt kommende Tomatoblend der Fa. Harvest House testen möchte. Und da es eine leckere Basis für Nudelgerichte, Suppen und Soßen sein sollte, dass zu 100 % aus hochwertigen Tomaten, ohne jegliche Farb-, Geschmacks- oder Aromastoffe, besteht, habe ich das Produkt sehr gern einem Test unterzogen.

Das Tomatoblend ist von einer dickflüssigen Konsistenz und hat mir bei einer kleinen Kostprobe herrlich tomatig und fruchtig geschmeckt. Für die Verwendung bei dieser Tomaten-Bolognese Suppe schien es mir daher als perfekte Zutat. Und genau so war es dann auch. Die übrigen Zutaten verwandelten das Tomatoblend in ein köstliches Süppchen, dass ich euch nicht vorenthalten möchte.

Das Tomatoblend gibt es seit Anfang des Jahres auch auf dem deutschen Markt, allerdings bisher nur in den ca. 90 Verbrauchermärkten der WASGAU Produktions & Handels AG. Die Firma Harvest House ist aber auch im Gespräch mit der EDEKA Region Minden-Hannover. Grundsätzlich wird aber ein bundesweiter Verkauf angestrebt.

Klar, dass ihr jetzt nicht ein paar Monate auf die Zubereitung der Tomaten-Bolognese-Suppe warten sollt, oder? Wer also noch nicht die Möglichkeit hat, das Tomatoblend zu beziehen, der kann in der Zwischenzeit auf passierte Tomaten zurück greifen.

 

Tomaten-Bolognese-Suppe, Suppe, Rezept, Bolognesesuppe, Tomatoblend,

 

 

Zutaten Tomaten-Bolognese-Suppe

 

  • 2 Essl. Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 500 gr Rinderhackfleisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teel. Currypulver
  • 2 Ess. Tomatenmark
  • 550 ml Tomatoblend
  • 1/2 l Rinderbrühe
  • 3 Tomaten
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Teel. Currypaste
  • 1 Teel. Sambal Olek
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver, Paprika rosenscharf,
  • 50 gr frischer Parmesankäse gerieben

 

Zubereitung Tomaten-Bolognese-Suppe

 

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und durchpressen. Die Tomaten waschen, trocknen und in Würfel schneiden. Die Paprikaschote waschen, halbieren und von den Kernen befreien. Anschließend in kleine Würfel schneiden.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Das Rinderhackfleisch und die durchgepresste Knoblauchzehe dazu geben und krümelig anbraten. Mit einem Teel. Currypulver und Salz und Pfeffer würzen. Das Tomatenmark unterrühren und kurz anschwitzen. Das Tomatoblend dazugeben und mit der Rinderbrühe angießen. Kurz aufkochen lassen. Dann die Tomaten- und Paprikawürfel, die Currypaste und das Sambal Olek dazugeben. Alles verrühren und das Ganze ca. eine 3/4 Stunde bei niedriger Temperatur vor sich hin köcheln lassen. Ab und zu umrühren, damit nichts ansetzt. Mit dem Chilipulver und Paprika rosenscharf abschmecken. Die Suppe mit frisch geriebenem Parmesankäse anrichten und genießen.

 

 

Tomaten-Bolognese-Suppe, Suppe, Rezept, Bolognesesuppe, Tomatoblend,

 

Tomaten-Bolognese-Suppe, Suppe, Rezept, Bolognesesuppe, Tomatoblend,

 

Bis dann… an meinem Küchentisch!

 

* Für den Test sowie für den Beitrag habe ich keinerlei Vergütungen erhalten. Das Produkte empfehle ich aufgrund meiner eigenen Erfahrung und Meinung.

2 Antworten

  1. Sigrid
    | Antworten

    Hallo Charlotte,
    dein Tomatensüppchen hat eine wunderschöne rote Farbe und sieht ausgesprochen verlockend aus. Ich werde mal nach diesem Produkt im Wasgau Ausschau halten, lasse mich gerne auch davon überzeugen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • charlotta
      |

      Hallo Sigrid, ich drück die Däumchen, dass du es bekommst. Und bin dann sehr gespannt, wie es bei dir ankommt!
      Einen schönen Sonntag
      Charlotta

Bitte hinterlasse eine Antwort