„Weihnachten ist überall“ – Maroni Ravioli mit Orangenbutter von „unbeliEVAble-cooking“

Ich liebe ja Pasta in jeder Form. Und auch zu einem Weihnachtsmenü kann ich mir Pasta sehr gut vorstellen. Da kommt mir dieses tolle Rezept für Maroni Ravioli mit Orangenbutter von unbeliEVAble-cooking gerade recht. Gut, dass die liebe Eva mir dieses Rezept für köstliche Ravioli, gefüllt mit Maronimus, zu meinem Blogevent „Weichnachten ist überall“ mitgebracht hat. Ich glaube diese Ravioli würden hervorragend zu meiner Rehkeule am Heiligen Abend passen. Aber seht selbst…

 

Maroni Ravioli, Maronimus, Orangenbutter, Blogevent, Weihnachten ist überall

 

Ich freue mich riesig den 2.ten Bloggeburtstag mit „Charlottes Küchentisch“ feiern zu dürfen. Sie hat sich eine ganze Menge Gedanken gemacht und ein wunderbares Blogevent auf die Beine gestellt. „Weihnachten ist überall“ soll die nächsten Tage das Thema sein und ich finde es weihnachtet schon an so manchen Ecken! Zeit, um seine Weihnachtsdeko rauszukramen und Plätzchen auf Vorrat zu backen. Für all diejenigen die jedoch einen herzhaften Ausgleich zu all den süßen Leckereien brauchen, habe ich heute eine salzige Alternative für die vorweihnachtlichen Tagen mitgebracht. Maroni werden gerne als Suppe verarbeitet, bei mir jedoch gibt es heute Ravioli gefüllt mit einem cremigem Maronimus. Dazu eine fruchtige Orangenbutter mit Sternanis. Der Nudelteig ist in Nu zubereitet und die Maroni habe ich vorgekocht gekauft. Somit war das Ganze kaum ein Aufwand, ich möchte mal behaupten, nicht mehr wie so mach leckere Plätzchen!

 

Zutaten Nudelteig Maroni Ravioli

(Zutaten f. 4 Personen)

  • 150 g Mehl
  • 1 Eier
  • 1 EL gutes Olivenöl
  • 1TL Meersalz

 

Zutaten Füllung Maroni Ravioli

  • 200 g Maronen, vorgekocht
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 ml Sahne
  • Salz

 

Zutaten Orangenbutter

  • 190 g Butter
  • 1 Orange
  • 1 Sternanis
  • Prise Salz

 

Zubereitung Maroni Ravioli mit Orangenbutter

 

Für den Nudelteig Mehl, Ei, Olivenöl und Meersalz in eine Schüssel geben und alles gut miteinander verkneten. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen. Anschließend den Teig in ein Geschirrtuch wickeln und ca. 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Maronen nach Anleitung erhitzen und in ein Gefäß geben. Mit Olivenöl, Sahne und Salz fein pürieren. Zur Seite stellen und abkühlen lassen. Butter in einem Topf langsam zerlassen. Den Saft einer Orange hinzufügen und zusammen mit dem Sternanis unter ständigem Rühren einmal aufkochen lassen. Bei kleinster Hitze warm halten. Nudelteig erneut gut durchkneten und in kleine Portionen teilen. Mit Hilfe der Nudelmaschine zu dünnen Platten ausrollen, geht aber auch per Hand. Die Hälfte davon im Abstand von ca 4 cm mit 1 TL Füllung belegen. Die übrigen Platten darüber klappen, mit einem Messer zwischen den Füllungen den Teig trennen und die Ränder mit den Fingern sehr gut andrücken. Auf ein Backpapier legen, mit Mehl bestreuen und etwas antrocknen lassen. Danach reichlich Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, Salz zugeben und die Ravioli ca. 3-4 Minuten darin köcheln lassen. Herausnehmen und mit Orangenbutter servieren.

Viele liebe Grüße

Eva von unbeliEVAble-cooking.de

 

maroni-ravioli-orangenbutter, blogevent, weihnachten ist überall, ravioli, maroni

 

Maroni Ravioli, Orangenbutter, blogevent, weihnachten ist überall

 

Vielen lieben Dank für diese leckeren Ravioli. Ich bin schon sehr gespannt, wie sie meinen Gästen am Heiligen Abend schmecken werden. Ich wünsche dir und deiner Familie eine tolle und besinnliche Advents- und Weihnachtszeit!

 

Bis dann… an meinem Küchentisch!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.