Eiweiß-Cranberry-Flapjack (gesunder Proteinriegel)

Mein Mann treibt, im Gegensatz zu mir, sehr viel und gern Sport. So kommt es, dass wir uns auch mit dem Thema „Gesunde Ernährung“ beschäftigen. Ausdauertraining und Kraftsport stehen bei ihm abwechselnd auf dem Tagesprogramm. Und für den Muskelaufbau ist nun mal eine eiweißreiche Ernährung unerläßlich, da dass Eiweiß die Bildung der Muskeln unterstützt. So kommt es, dass bei uns zuhause immer eine selbstgemachte Nussmisschung für den Hunger zwischendurch steht, aber auch andere leckere Kleinigkeiten für den kleinen Hunger zubereitet werden. Das ist übrigens der Moment, in dem ich in die sportlichen Hobbies meines Mannes eingebunden werde. Ich versuche natürlich meinen Mann mit meinem Hobby, dem Backen und Kochen zu unterstützen, wo es nur geht. Dies gelingt mir eigentlich auch immer. Aber meistens ist es allerdings auch so, dass mir die ausprobierten Rezepte auch als Nicht-Sportler sehr gut schmecken. Und jetzt das Rezept für die Eiweiß-Cranberry-Flapjacks, das ich in der FIT FOR FUN  gefunden habe…

 

Eiweiß-Cranberry-Flapjack

Zutaten Eiweiß-Cranberry-Flapjack
  • 3 Eier
  • 100 gr Haferflocken
  • 350 gr Magerquark
  • 30 gr gehackte Haselnüsse
  • 30 gr getrocknete Cranberries
  • 3 Eßl. Ahornsirup

 

Die Eier mit den Haferflocken und dem Quark verrühren. Die gehackten Nüsse und die Cranberries unterheben.  Ich habe zum Süßen 3 Eßl. Ahornsirup untergerührt. Wer es nicht süß mag, kann den Ahornsirup aber getrost weglassen. Den Teig auf ein Backblech (ca. 25 x 20 cm) streichen und in dem vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. 20 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen und in rechteckige Stücke schneiden. Jetzt habt ihr eine gesunde, eiweißreiche Zwischenmahlzeit. Einfach nett einpacken oder in der Frühstücksbox für die Pause mitnehmen. Diese Eiweiß-Cranberry-Flapjacks sind nicht so fest und crunchy wie normale Müsliriegel, aber hier geht es ja um den Eiweißgehalt und weniger um die Ballaststoffe.

Eiweiß-Cranberry-Flapjack

Eiweiß-Cranberry-Flapjack

Bis dann…an meinem Küchentisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.