Orangen-Madeleines (Versuchskaninchen…oder eine neue Backform)

eingetragen in: Kuchen, Torten, Plätzchen | 2

Vor ein paar Tagen hatte ich mal wieder etwas Zeit für einen kleinen Einkaufsbummel. Und es ist dann natürlich nicht nur so, dass ich vor Mode- und Schmuckschaufenstern Halt mache, Bücherläden durchstöbere, Deko-Läden ansteuere, sondern auch die Haushaltswarenabteilungen kommen nicht zu kurz. Und hier werde ich immer fündig, denn jetzt mal ehrlich…wer hat schon genug Backformen und Küchenzubehör?  Ich auf jeden Fall nicht!

Diesmal habe ich also, quasi im Vorbeigehen, eine Madeleine-Form entdeckt und da sie aus Silikon ist, hat sie auch überhaupt kein Gewicht, dass bei dem weiteren Bummel belasten könnte. Also wäre es fast schon sträflich gewesen, sie nicht mitzunehmen. Und wenn man sie dann einmal zuhause hat, muss sie auch gleich ausprobiert werden…

 madeleines4

   Zutaten Orangen-Madeleines
  • 100 gr Butter
  • 1 Ei
  • 100 gr Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange
  • 120 gr Mehl
  • 1/2 Teel. Backpulver
 Zutaten Glasur
  • 120 gr Puderzucker
  • 1 Apfelsine

 

Die Butter in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen und danach etwas abkühlen lassen.

Das Ei mit dem Zucker, Vanillezucker, der Prise Salz schaumig rühren. Die abgeriebene Schale der Orange unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und unterheben. Jetzt  die flüssige Butter in den Teig geben und gut verrühren. Den Teig abdecken und für 1 Stunde in den Kühlschrank.

Nachdem der Teig nun eine Stunde geruht hat, die Backform mit etwas Öl auspinseln und den Teig, am besten mit einem Teelöffel, in die Mulden füllen. Dann ab in den vorgeheizten Backofen und bei 200 Grad 10-15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Die Backform aus dem Ofen nehmen, die Orangen-Madeleines etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Für die Glasur die Apfelsine auspressen und ca. 1 1/2 – 2 Eßl. Orangensaft mit dem Puderzucker verrühren und die Madeleines damit bestreichen. Trocknen lassen und genießen.

 

madeleines2

Bis dann…an meinem Küchentisch!

2 Responses

  1. Jankes*Soulfood
    | Antworten

    Hallo liebe Charlotta,
    jajaaa, was den anderen Schuhe und Handtaschen, sind für uns Backformen und Küchendeko ♥
    Deine Madeleines sehen köstlich aus und schmecken bestimmt lecker mit der Orangenglasur!!!
    Viele Liebe Grüße
    Janke

    • charlotta
      |

      Danke Janke, und der Platz in den Schränken wird nicht nur im Schlafzimmer immer weniger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.