Kirsch-Käse-Kuchen

eingetragen in: Kuchen, Torten, Plätzchen | 2

Es ist wieder Sonntag und somit gemütliche Kaffeezeit. Bei meinem Familienmitgliedern ist es natürlich bekannt, dass ich am Samstag, spätestens Sonntag vormittag, in den Backmodus übergehe. Diesmal kam dann am Frühstückstisch der dezente Hinweis, dass wir doch schon lange keinen gebackenen Käsekuchen hatten und der doch soooo lecker ist. Den Wink mit dem Zaunpfahl hab ich verstanden und das Ergebnis seht ihr hier.

Das leckere Rezept hab ich übrigens auf der Internetseite von „Bild der Frau“ gefunden. Ich hab das Rezept noch etwas abgewandelt und so ist der Kirsch-Käse-Kuchen nun auf unserem Küchentisch gelandet.

 

Käsekuchen, Kirsch-Käse-Kuchen, Kirschkuchen, Backen, Rezept, Quark-Kuchen,

 

Zutaten Boden Kirsch-Käse-Kuchen

  • 200 gr Mehl
  • 100 gr gemahlene Mandeln
  • 100 gr Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 125 gr Butter
  • 2 Eigelb

 

Zutaten Füllung Kirsch-Käse-Kuchen

  • 100 gr Butter
  • 150 gr Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 1/2 Zitrone
  • 50 gr Speisestärke
  • 750 gr Magerquark
  • 1/2 Becher Kirschgrütze
  • Kirschen (Menge nach eigenem Gusto)
  • gehobelte Mandelstifte

 

Käsekuchen, Kirsch-Käse-Kuchen, Kirschkuchen, Backen, Rezept, Quark-Kuchen,

 

Einen Knetteig aus dem Mehl, Puderzucher, gemahlenen Mandeln, der Prise Salz, 125 gr Butter und 2 Eigelb zubereiten. Aus dem Teig eine Rolle formen, in Alufolie einschlagen und für eine 1/2 Stunde in den Kühlschrank.

Eine halbe Zitrone auspressen und die Schale abreiben. Die Kirschen waschen und entsteinen. Eigelb und Eiweiß von 3 Eiern trennen und das Eiweiß steif schlagen. In einer separaten Schüssel 100 gr Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühen. Das Eigelb, den Zitronensaft sowie die abgeriebene Schale der Zitrone, Stärke und Quark mit der Butter-Zucker-Masse verrühren. Anschließend das Eiweiß vorsichtig unterheben.

Den Boden einer Springform (Durchmesser 22 cm) mit Backpapier auslegen und 1/3 des Teiges auf dem Springformboden ausrollen. Den restlichen Teig zu einer Rolle formen und den gefetteten Springformrand damit auskleiden. Dabei den Teig am Boden gut andrücken. Den Boden ein paarmal mit einer Gabel einstechen.

Die Hälfte der Quarkmasse in die Springform geben. Darauf den halben Becher Kirschgrütze verteilen und ganz leicht mit einer Gabel unterziehen. Jetzt die zweite Hälfte der Quarkmasse darauf verteilen, mit den Kirschen belegen und etwas eindrücken. Jetzt nur noch ab in den vorgeheizten Ofen und bei ca. 180 Grad ca. 1 Stunde backen. Anschließend auskühlen lassen und mit Mandelstiften bestreuen.

 

Käsekuchen, Kirsch-Käse-Kuchen, Kirschkuchen, Backen, Rezept, Quark-Kuchen,

Ihr könnt den Kuchen mit oder ohne Sahne genießen und auch lauwarm ist er sehr lecker. Wir konnten nämlich nicht abwarten, bis er ausgekühlt war. (grins)

 

Käsekuchen, Kirsch-Käse-Kuchen, Kirschkuchen, Backen, Rezept, Quark-Kuchen,

Bis dann…an meinem Küchentisch!

2 Responses

  1. Halli hallo du Liebe,

    ist der köstlich! Da merke ich gerade, dass ich noch gar nicht gefrühstückt habe und das dringend nachholen muss. Und am liebsten hätte ich jetzt ein Stück Kuchen, thihi. Der vertreibt dann auch den Blues bei dem Wetter!
    Falls du Zeit hast, schau doch mal bei mir und meinem Gewinnspiel vorbei 🙂
    Ich würde mich freuen!

    Zuckersüße Grüße
    Tuba

    http://fraeulein-zuckerbaeckerin.blogspot.de/2016/07/white-oriental-picknick-blogevent.html

    • charlotta
      |

      Hallo Tuba, da werd ich doch mal schnell vorbeihüpfen. Und recht hast du, bei dem Wetter braucht man unbedingt etwas Stimmungsaufmunterndes.
      Liebe Grüße
      Charlotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.