Heidelbeer-Marzipan-Käsekuchen

Es ist mal wieder Wochenende und somit Kuchenzeit. Diesmal soll uns dieser herrlich fluffige Heidelbeer-Marzipan-Käsekuchen den Sonntagnachmittag versüßen. Dies ist übrigens schon der zweite Sonntag, an dem wir uns ganz besonders auf unser Stück Kuchen freuen. Mein Mann und ich haben nämlich beschlossen, sechs Wochen lang nichts Süßes zu naschen. Nur unser Sonntagsnachmittag-Kuchen ist davon ausgenommen. Ich kann euch sagen, mir fällt diese Aktion besonders schwer. In meinem Büro stehen nämlich überall Schälchen mit Süßigkeiten für unsere Kunden, aus denen wir natürlich auch zwischendurch gerne Mal naschen. Und diese Schälchen sind jetzt absolut tabu. Ich musste mir schon einige Male selber auf die Finger klopfen, damit ich die Schälchen auch nur auffülle und nicht leere. Aber daran will ich jetzt nicht denken, sondern ich werde jetzt den Heidelbeer-Marzipan-Käsekuchen nur noch genieieieießßßßßßßen.

Heidelbeer-Marzipan-Käsekuchen, Käsekuchen, cheesecake, Marzipankäsekuchen, Heidelbeerkäsekuchen, Backen, Marzipan, Käsekuchenliebe

Zutaten Heidelbeer-Marzipan-Käsekuchen
Zutaten Boden (Springform 16 cm Durchmesser)
  • 100 gr Butter
  • 1 Ei
  • 50 gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 gr Mehl
  • Bourbon-Vanille aus der Mühle (ca. 2 Umdrehungen)
Zutaten Belag
  • 3 Essl. Heidelbeermarmelade
  • 50 gr Marzipan
  • Handvoll Heidelbeeren
  • 250 gr Magerquark
  • 300 gr Schmand
  • 2 Eier
  • 100 gr Zucker
  • 1/2 Pk. Vanille-Puddingpulver

Die kalte, in Stücke geschnittene, Butter mit den anderen Boden-Zutaten zügig zu einem glatten Teig verkneten. Nicht zu lange kneten, damit der Teig hinterher nicht brüchig wird.  Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie einwickeln und für eine 1/2 Stunde in den Kühlschrank legen.

Das Marzipan (am besten gekühlt) fein reiben. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit Quark, Schmand und Zucker zu einer glatten Masse verrühren. Das Puddingpulver klümpchenfrei unterrühren und dann das Eiweiß vorsichtig unterheben. Zum Schluss noch die Heidelbeeren unter die Quarkmasse geben.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 1/3 Teig abteilen. Aus diesem Teig eine Rolle formen, die am Rand der Backform entlang passt.

Den übrigen Teig in Größe des Backformbodens ausrollen und mit der Teigrolle drückt ihr jetzt an der Backform einen Rand hoch. Den Teig mit einer Gabel ein paar Mal einstechen. Die Heidelbeermarmelade auf dem Teigboden verteilen.  Das geriebene Marzipan auf die Heidelbeermarmelade streuen und dann die Quarkmasse in die Backform füllen.

Der Kuchen wandert jetzt in den vorgeheizten Backofen und wird bei 180 Grad ca. 1 Stunde gebacken. Nach dem Backen, den Kuchen für ca. 1 Stunde in der Backform auskühlen lassen. Dann könnt ihr ihn vorsichtig aus der Form lösen. Jetzt müsst ihr es euch nur noch schmecken lassen.

Heidelbeer-Marzipan-Käsekuchen, Käsekuchen, cheesecake, Marzipankäsekuchen, Heidelbeerkäsekuchen, Backen, Marzipan, Käsekuchenliebe

Heidelbeer-Marzipan-Käsekuchen, Käsekuchen, cheesecake, Marzipankäsekuchen, Heidelbeerkäsekuchen, Backen, Marzipan, Käsekuchenliebe

Heidelbeer-Marzipan-Käsekuchen, Käsekuchen, cheesecake, Marzipankäsekuchen, Heidelbeerkäsekuchen, Backen, Marzipan, Käsekuchenliebe

Heidelbeer-Marzipan-Käsekuchen, Käsekuchen, cheesecake, Marzipankäsekuchen, Heidelbeerkäsekuchen, Backen, Marzipan, Käsekuchenliebe

Heidelbeer-Marzipan-Käsekuchen, Käsekuchen, cheesecake, Marzipankäsekuchen, Heidelbeerkäsekuchen, Backen, Marzipan, Käsekuchenliebe

Heidelbeer-Marzipan-Käsekuchen, Käsekuchen, cheesecake, Marzipankäsekuchen, Heidelbeerkäsekuchen, Backen, Marzipan, Käsekuchenliebe

Bis dann… an meinem Küchentisch!

 

 

Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch!.

7 Antworten

  1. Der Käsekuchen sieht super lecker aus. Steht jetzt auch auf meine To-Do Liste. Hätte ich alle Zutaten daheim, wäre ich jetzt beim backen.
    Und…6 Wochen ohne etwas zu naschen? Nein, das geht bei mir gar nicht 🙂

    1. Hallo Diana, mir fällt es auch wahnsinnig schwer nicht zu naschen. Bis jetzt hat es geklappt. Und mit dem Stückchen Kuchen heute nachmittag habe ich mich echt selbst belohnt.
      Liebe Grüße
      Charlotta

  2. Oh wow, klingt der super lecker! Schmeckt man das Marzipan gut raus? Lasst es euch auf jeden Fall schmecken. Wenn man verzichtet, schätzt man manchmal umso mehr…! 🙂

    Liebe Grüße, Lena

    1. Hallo Lena, danke schön. Wir werden jedes Stück genießen… Das Marzipan schmeckt man nur ganz leicht heraus und gerade dass, finde ich optimal. Es ist ja nicht jeder unbedingt ein Marzipanfan. Einen schönen Sonntag wünsche ich dir!
      Liebe Grüße
      Charlotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sind wir

Wir sind Manuela und Bernd und  leben im schönen Sauerland.

Ohne Reisen würde uns etwas fehlen. Und so sind  wir in Deutschland und Europa unterwegs. Aktivität, Genuss, Komfort und Kultur darf auf unseren Reisen aber nicht fehlen.

X-MAS

Gern gelesen