Joghurt-Waffel-Burger mit Erdbeer-Mascarpone-Füllung

Ich habe euch ja schon erzählt, dass ich momentan gefühlt zentnerweise Erdbeeren einkaufe. Und diese werden dann zu vielen leckeren Gerichten, egal ob süß, herzhaft oder flüssig, weiterverarbeitet. Ich kann nur hoffen, dass ihr Erdbeeren genauso gerne mögt, wie wir. Einige Erdbeerrezepte habt ihr ja schon von mir bekommen, aber in den nächsten Tagen werden auch noch einige folgen. Da heute Sonntag ist, habe ich natürlich etwas zum Knuspern gebacken!  Sonntags nachmittags eine leckere Tasse Kaffee, etwas für den süßen Zahn und einfach die freie Zeit genießen, ist für uns immer wieder pure Lebensqualität. Genießt einfach mit uns und ein paar leckeren Joghurt-Waffel-Burgern den Sonntag.

In dem Waffelteig habe ich übrigens selbstgemachten Joghurt und Rhabarber-Erdbeer-Likör versteckt (es geht natürlich auch ohne den Likör, dann nehmt einfach etwas Milch oder Mineralwasser). Falls ein paar Süßschnäbel unter euch den Likör noch ansetzen wollen (die Zeit ist ja noch da), dann findet ihr das Rezept hier. Die Waffeln schmecken auch schon pur einfach nur lecker. Aber noch besser werden sie mit der Erdbeer-Mascarpone-Füllung und ganz vielen frischen Erdbeeren. Und ein optisches Highlight sind die Joghurt-Waffel-Burger sowieso. So und jetzt ran ans Waffeleisen, damit ihr heute Nachmittag genießen könnt.

 Joghurt-Waffel-Burger, Waffeln, Erdbeeren, Joghurt, Waffelburger, Backen, Rezept, Mascarpone, Sahne, Mascarponefüllung

 

Zutaten Joghurt-Waffel-Burger
  • 100 gr Butter
  • 100 gr Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • Prise Salz
  • 200 gr Mehl
  • 1 Teel. Backpulver
  • 125 gr griechischen Naturjoghurt (ich verwende selbstgemachten Joghurt)
  • 20 ml Rhabarber-Erdbeer-Likör (das Rezept findet ihr hier)

 

 Zutaten Erdbeer-Mascarpone-Füllung
  • 125 gr Mascarpone
  • 3 Essl. Puderzucker
  • 125 gr Sahne
  • frische Erdbeeren

 

Joghurt-Waffel-Burger, Waffeln, Backen, Rezept, Erdbeeren

Die Butter in einem Topf bei kleiner Hitze flüssig werden lassen. Die flüssige Butter in eine Schüssel geben und mit dem Zucker schaumig schlagen.  Eier, Vanillezucker und die Prise Salz unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben. Den Rhabarber-Erdbeer-Likör und den Joghurt in den Teig rühren. Es sollte ein dickflüssiger Teig entstehen.

Die Waffeln jetzt in einem Waffeleisen abbacken. Ich benutze hierfür ein belgisches Waffeleisen für eckige Waffeln. In jedes eckige Waffelfeld gebe ich einen großen Essl. Waffelteig und backe dann ab. So erhält man diese kleinen Waffeln. Aus der Menge des Teiges habe ich 16 kleine Waffeln erhalten.

Während die Waffeln auf einem Kuchengitter auskühlen, die Sahne steif schlagen.  In einer separaten Schüssel die Mascarpone mit dem Puderzucker 2-3 Minuten aufschlagen und dann vorsichtig die Sahne unterheben. 3-4 größere Erdbeeren waschen, trocknen und pürieren. Anschließend unter die Mascarponemasse rühren. Vorsicht! Die Füllung darf nicht zu flüssig werden. Jetzt noch klein gewürfelte Erdbeerstückchen unter die Füllung heben.

Die Füllung zwischen 2 Waffeln geben, noch halbierte Erdbeeren dazu, mit Puderzucker bestäuben und das gemütliche Kaffee trinken kann beginnen.

Joghurt-Waffel-Burger, Waffeln, Erdbeeren, Joghurt, Waffelburger, Backen, Rezept, Mascarpone, Sahne, Mascarponefüllung

Joghurt-Waffel-Burger, Waffeln, Erdbeeren, Joghurt, Waffelburger, Backen, Rezept, Mascarpone, Sahne, Mascarponefüllung

Bis dann… an meinem Küchentisch!

Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch!.

6 Antworten

    1. Hallo Anna, das freut mich sehr. Habt viel Spaß beim Genießen, einen tollen Sonntag und vielleicht schreibst du mir mal, wie euch die Waffel-Bürger geschmeckt haben.
      Liebe Grüße
      Charlotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sind wir

Wir sind Manuela und Bernd und  leben im schönen Sauerland.

Ohne Reisen würde uns etwas fehlen. Und so sind  wir in Deutschland und Europa unterwegs. Aktivität, Genuss, Komfort und Kultur darf auf unseren Reisen aber nicht fehlen.

X-MAS

Gern gelesen