Zitronen-Joghurt-Gugelhupf

eingetragen in: Kuchen, Torten, Plätzchen | 8

Wir essen sehr gerne und viel Joghurt.  Und so habe ich mir vor einigen Jahren angewöhnt unseren Joghurt selbst herzustellen. Jeden Sonntag wird also  der gute, alte Joghurtbereiter herausgeholt und der Joghurtvorrat für die Woche zubereitet. Der Joghurt wandert dann in Overnight-Oats, Pfannkuchen, Salatdressings, Saucen, Nachspeisen und Kuchen. Und dieses Mal ist er unter anderem in diesen Zitronen-Joghurt-Gugelhupf gewandert. Der Joghurt macht den Kuchen richtig schön saftig und in der Verbindung mit der Zitrone ist einfach ein kleines Kuchenträumchen entstanden. Mit einem, wie man so schön sagt „Trockenen Kuchen“ hat dieser Zitronen-Joghurt-Gugelhupf nichts zu tun.  Ein kleiner Tipp… wenn ihr diesen Kuchen ausprobiert, dann nascht schon einmal davon, wenn er noch lauwarm ist…

Zitronenkuchen, Joghurtkuchen, Gugelhupf, Zitronen-Joghurt-Gugelhupf, Backen, Rezept

Zutaten Zitronen-Joghurt-Gugelhupf (Form 18 cm Durchmesser)
  • 3 Eier
  • 125 gr flüssige Butter
  • 150 gr Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 125 gr Naturjoghurt
  • Saft von 1 1/2 Zitronen
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 300 gr Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
Zutaten Glasur Zitronen-Joghurt-Gugelhupf
  • Saft von 1 1/2 Zitronen
  • 4 Essl. Zucker

Die Butter auflösen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz schaumig rühren. Die zerlassene Butter, den Joghurt, Zitronensaft und die abgeriebene Schale einer Zitrone unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter den Teig heben. Eine Gugelhupfform ausfetten und den Teig einfüllen. Jetzt ab damit in den vorgeheizten Backofen und bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen.

Den Kuchen nach dem Backen ca. 1/2 Stunde in der Backform abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Den Saft von 1 1/2 Zitronen und 4 Essl. Zucker in einen Topf geben und den Zucker bei kleiner Hitze unter Rühren auflösen. Die Zuckerglasur über den Kuchen verteilen, damit der Saft schön in den Kuchen einziehen kann. Entweder jetzt vollständig auskühlen lassen und dann genießen oder aber lauwarm naschen. Schmeckt einfach traumhaft…

Zitronenkuchen, Joghurtkuchen, Gugelhupf, Zitronen-Joghurt-Gugelhupf, Backen, Rezept

Zitronenkuchen, Joghurtkuchen, Gugelhupf, Zitronen-Joghurt-Gugelhupf, Backen, Rezept

Zitronenkuchen, Joghurtkuchen, Gugelhupf, Zitronen-Joghurt-Gugelhupf, Backen, Rezept

Zitronenkuchen, Joghurtkuchen, Gugelhupf, Zitronen-Joghurt-Gugelhupf, Backen, Rezept

Zitronenkuchen, Joghurtkuchen, Gugelhupf, Zitronen-Joghurt-Gugelhupf, Backen, Rezept

Bis dann… an meinem Küchentisch!

8 Responses

  1. Britta
    | Antworten

    Super simpel, super lecker! Danke für´s Teilen!

    • charlotta
      |

      Aber gerne 😃

  2. Julia
    | Antworten

    Hallo Charlotta,
    ich habe das Rezept heute ausprobiert, da mein Mann Zitronenkuchen liebt. Echt klasse….richtig schön fluffig und saftig. Wird es auf jeden Fall heute nicht das letzte Mal gegeben haben 😉
    Lieben Gruß aus Ostfriesland,
    Julia

    • charlotta
      |

      Hallo Julia, schön, zu hören, dass euch der Zitronenkuchen so gut schmeckt. Wir lieben ihn auch!
      Liebe Grüße
      Charlotta

  3. Anna Blume
    | Antworten

    Liebe Charlotta,

    so ein schönes Rezept! Es macht den Eindruck, als wäre es auch nicht so süß!
    Ich würde es gerne am Wochenende ausprobieren, glaubst Du, ich könnte auch eine Kastenform verwenden ohne die Menge anzupassen?
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Anna

    • charlotta
      |

      Hallo Anna, du kannst sicherlich auch eine eckige Backform nehmen, dann wird der Kuchen ein wenig höher. Bedenke aber, es muss eine kleine Kastenform sein, da der Kuchen für eine Backform mit 18 cm Durchmesser angegeben ist. Du kannst den Kuchen aber auch z. B. In einer eckigen Auflaufform als Kuchenschnitten backen. Das kannst du toll entscheiden, wenn du die Teigmasse fertig hast. Liebe Grüße Charlotta

  4. Dieter Dietz
    | Antworten

    Ein feiner Kuchen

    • charlotta
      |

      Hallo Dieter, schön, dass dir der Kuchen gefällt.
      Liebe Grüße
      Charlotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.