Kürbissuppe

Seid ihr eigentlich auch so Suppenkasper? Wir mögen Suppen und Eintöpfe unwahrscheinlich gerne. Vor allen Dingen in der Herbst- und Winterzeit sind sie ein nicht wegzudenkender Begleiter. An kalten oder ungemütlichen Tagen wärmen sie von innen und sorgen dafür, dass wir uns lange richtig schön satt fühlen. Ein schier endlos erscheinendes Repertoire an Zutaten steht einem für die Suppen- oder Eintopfzubereitung zur Verfügung und gerade die Herbst- u. Wintergemüse eignen sich hervorragend. Langeweile kommt bei Suppenrezepten sicher nicht auf. Nicht umsonst, werden sich die liebe Friesi von Friesi kocht, backt & schnackt und Jana von Nom Noms / Treats of Life dieses tolle Blogevent überlegt haben. „Seelenwärmer – Suppen & Aufläufe gegen den Herbstblues“ ist ihr Thema und da beteilige ich mich doch gerne mit einer leckeren Kürbissuppe, um Stimmung gegen den Herbstblues zu machen.

 

Kürbissuppe, Hokaido-Kürbis, Petersilienwurzel, Kochen, Rezept, Suppe, Seelenwärmer, Herbstblues

 

 Zutaten Kürbissuppe

  • 1 Hokkaidokürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer (daumengroß)
  • 1 Möhre
  • 1 Stange Lauch
  • 3 Petersilienwurzeln
  • 1 Essl. Öl
  • 1/4 l Wasser
  • 125 ml Weißwein
  • 2 1/2 Essl. Sojasauce
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Paprikapulver
  • 1 Messerspitze Sambal-Olek
  • Sahne

 

Kürbissuppe, Hokaido-Kürbis, Petersilienwurzel, Kochen, Rezept, Suppe, Seelenwärmer, Herbstblues

Den Hokkaido-Kürbis gründlich waschen, trocknen, durchschneiden und von Kernen und Fasern befreien. Dann in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Ingwer schälen und ganz fein würfeln. Die Petersilienwurzeln mit dem Sparschäler schälen und in Stücke schneiden. Den Lauch putzen, in Ringe schneiden, waschen und trocknen. Die Möhre schälen und in Scheiben schneiden.

Das Öl erhitzen und die Zwiebel- u. Ingwerwürfelchen darin andünsten. Karotte, Lauch und Petersilienwurzel dazu geben und ebenfalls kurz mit anschwitzen. Die Kürbiswürfel hinzufügen und mit dem Wasser und dem Weißwein angießen. Jetzt das Ganze auf niedriger Flamme weich kochen lassen. Ab und zu umrühren nicht vergessen. Wenn das Gemüse weich gekocht ist, mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle, Paprikapulver, der Soja-Sauce und einer Messerspitze Sambal Olek kräftig abschmecken. Noch einmal kurz aufkochen lassen und mit einem Schuss Sahne verfeinern.

Wir haben in diesem Fall die Kürbissuppe mit kleinen Krabben verfeinert. Sehr gut schmecken hier aber auch Forellenfiletwürfel oder die Suppe einfach nur zu Brot oder Baguette.

 Kürbissuppe, Hokaido-Kürbis, Petersilienwurzel, Kochen, Rezept, Suppe, Seelenwärmer, Herbstblues

Kürbissuppe, Hokaido-Kürbis, Petersilienwurzel, Kochen, Rezept, Suppe, Seelenwärmer, Herbstblues

Kürbissuppe, Hokaido-Kürbis, Petersilienwurzel, Kochen, Rezept, Suppe, Seelenwärmer, Herbstblues

Jetzt solltet ihr aber unbedingt mal rüber huschen, um zu schauen, wass ihr gegen den Herbstblues sonst noch tun könnt…

 

 

Bis dann… an meinem Küchentisch!

Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch!.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sind wir

Wir sind Manuela und Bernd und  leben im schönen Sauerland.

Ohne Reisen würde uns etwas fehlen. Und so sind  wir in Deutschland und Europa unterwegs. Aktivität, Genuss, Komfort und Kultur darf auf unseren Reisen aber nicht fehlen.

X-MAS

Gern gelesen