Rhabarber-Erdbeer-Likör

Ist der Monat Mai nicht einfach herrlich. Frisches, saftiges Grün an den Bäumen und Sträuchern, strahlendes Gelb auf den Rapsfeldern, zartes Weiß und Rosa an den Kirsch- und Apfelbäumen, bunte Blumen, manchmal blauer Himmel und milde Temperaturen. Der Garten wird zum zweiten Wohnzimmer und man ist einfach wieder viel draußen unterwegs. Und was nicht zu vergessen ist, ein paar zusätzliche freie Tage, da wir ja einige Feiertage auf dem Kalender finden. Und einer dieser Feiertage, nennt sich landläufig Vatertag. Und am Vatertag ist es bei uns in der Gegend so, dass sich Väter (oder auch Nicht-Väter) zusammentun, einen Bollerwagen organisieren, diesen mit Bier bestücken und Wandertouren durch die nähere oder weitere Umgebung machen. In dem Kegelverein meines Mannes ist dies schon seit Jahren Tradition. Bei uns ist es allerdings so, dass auch Frauen und Kinder an dem Vatertag teilhaben dürfen. Nach der Wanderung der Männer treffen sich nämlich alle Familien und es wird gemeinsam gegrillt, gequatscht, gelacht, gespielt… ; und dieses Treffen findet dieses Jahr in unserem Garten statt. Also bin ich natürlich schon mit den Vorbereitungen beschäftigt. Und einige Vorbereitungen brauchen halt einfach ihre Zeit. Da wir Mädels es bei den Getränken etwas süßer mögen, habe ich schon einmal einen Rhabarber-Erdbeer-Likör angesetzt. Und dieser braucht ja schließlich mindestens 2 Wochen, bis er auch wirklich richtig lecker schmeckt. Und lecker ist er geworden, richtig schön mild und süß. Hoffentlich reicht mein Vorrat…

 Rhabarber-Erdbeer-Likör, Likör, Erdbeeren, Rhabarber, Rezept, selbstgemachter Likör, Geschenk aus der Küche

 

 Zutaten Rhabarber-Erdbeer-Likör
  • 350 gr Rhabarber
  • 250 gr Erdbeeren
  • 250 gr brauner Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 700 ml Korn
  • 250 ml Weißwein (ich hatte einen trockenen Weißwein)

 

Rhabarber-Erdbeer-Likör, Likör, Erdbeeren, Rhabarber, Rezept, selbstgemachter Likör, Geschenk aus der Küche

 

Die Erdbeeren waschen und vierteln. Den Rhabarber putzen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Die Vanilleschote aufschneiden. Das Obst und die Vanilleschote in einen hohen Behälter mit Schraubverschluss geben. Die restlichen Zutaten dazu geben und umrühren. Das Glas verschließen und für ca. 2 Wochen an einem dunklen Ort ziehen lassen. Ab und zu vorsichtig umrühren, damit der Zucker sich auflösen kann. Nach den 2 Wochen den Likör durch ein feines Sieb filtern und in ausgekochte Flaschen abfüllen. Ich habe den Likör nach dem ersten Filtern noch einmal durch ein Trockentuch gefiltert, damit auch die schwarzen Krümelchen von den Erdbeeren verschwinden.

Falls etwas beim Probieren übrig bleiben sollte,  könnt ihr die Flaschen auch hübsch dekorieren und verschenken.

 

Rhabarber-Erdbeer-Likör, Likör, Erdbeeren, Rhabarber, Rezept, selbstgemachter Likör, Geschenk aus der Küche Rhabarber-Erdbeer-Likör, Likör, Erdbeeren, Rhabarber, Rezept, selbstgemachter Likör, Geschenk aus der KücheRhabarber-Erdbeer-Likör, Likör, Erdbeeren, Rhabarber, Rezept, selbstgemachter Likör, Geschenk aus der Küche

Diesen superleckeren Rhabarber-Erdbeer-Likör habe ich der lieben Mia vom Kochkarussell zu ihrem tollen Blogevent „Rhabarberglück“ mitgebracht. Dort sind so viele leckere Rezepte mit Rhabarber zusammengekommen. Schaut doch einfach mal rüber. Ihr habt mit Sicherheit auch noch ein tolles Rezept, das ihr beisteuern könnt.

 

Bis dann… an meinem Küchentisch!

 

 

 

Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch!.

3 Antworten

  1. Liebe Charlotta,
    ich bin ja auch ein ganz großer Mai-Liebhaber. Endlich ist es draußen wieder angenehm warm, alles ist herrlich bunt und Bäume, Sträucher und Wiesen verwöhnen uns mit den schönsten Grüntönen. Ach ja, den Rhabarber und die ersten Erdbeeren darf ich natürlich auch nicht vergessen. Wie gut, dass du die Leckerchen gleich mal für schlechte Zeiten und Regentage haltbar gemacht hast 😉 Das Rezept wird gleich auf das Rhabarberglück-Board gepinnt und hoffentlich ganz bald ausprobiert 🙂
    Liebe Grüße, Mia

    1. Hallo Mia, der Mai ist wirklich ein ganz besonderer Monat. Und dann versüßt du uns den Monat auch noch mit einem Blogevent zu solch einem tollen Thema. Allen die das Rezept ausprobieren, sage ich jetzt schon einmal „Prösterchen“.
      Liebe Grüße
      Charlotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sind wir

Wir sind Manuela und Bernd und  leben im schönen Sauerland.

Ohne Reisen würde uns etwas fehlen. Und so sind  wir in Deutschland und Europa unterwegs. Aktivität, Genuss, Komfort und Kultur darf auf unseren Reisen aber nicht fehlen.

X-MAS

Gern gelesen