Rotweinlikör (pssstttt…nicht verraten; gehört bei uns auch zum BBQ-Vorrat)

Wenn ich euch jetzt sage, hier ist das nächste Rezept für den Barbecue-Vorrat, dann denkt der Ein oder Andere vielleicht über einen Irrtum nach. Ist aber keiner; denn wenn wir mit Freunden oder Familie Grillen oder Smoken, trinken wir nach dem Essen immer einen kleinen Absacker. Ganz klassisch gibt es bei uns Ramazotti oder Averna. Aber den mögen nicht alle, vor allem die weiblichen Gäste. Also habe ich irgendwann vor Jahren dieses Rezept ausprobiert und seitdem findet man ihn regelmäßig in unserem Vorrat. Aber er wird nicht nur nach dem Grillen angeboten, er steht auch ansonsten bei passender Gelegenheit auf der Wunschliste unserer Gäste. Und das nicht nur bei uns zuhause, sondern auch als kleines Mitbringsel wird der Rotweinlikör gern gesehen.

 

Kochen, Rezept, Likör, Rotwein, Rotweinlikör, Geschenke aus der Küche

 

Zutaten
  • 1 l Rotwein (ich nehme lieblichen)
  • 1/2 l Weinbrand
  • 1/4 l Rum (54 %-tigen)
  • 400 gr Puderzucker
  • 1 Pk. Vanillezucker

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Dann gebe ich alles in einen großen, hohen Glasbehälter mit Schraubverschluss. Gebt dem Likör (und euch) ca. 8 Tage Zeit, dann schmeckt er richtig lecker. Jetzt könnt ihr ihn in kleinere Flaschen umfüllen, und wenn ihr auch mal ein Fläschchen verschenken möchtet, einfach hübsch verpacken.

Bis dann… an meinem Küchentisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.