Schnelle Teeblätter – ein Blitzrezept

Teeblätter schnell gemacht zur Kaffeezeit, Blitzrezept

Heute möchte ich euch ein Rezept für einfach nur leckere und schnelle Teeblätter vorstellen. Eine plötzliche Heißhungerattacke oder ein kurzfristig angemeldeter Besuch… dieses Blitzrezept sorgt für gute Laune.

Und wisst ihr was… bis zur letzten Woche kannte ich noch nicht einmal den Begriff Teeblätter im Bezug auf Gebäck.

Aber in der Zeit von Corona haben einfach alle mehr Zeit und so kam irgendwann per Handy die Nachricht unserer Tochter, dass sie Teeblätter gebacken habe. Und normalerweise ist Backen nicht so sehr ihr favorisiertes Hobby.

Und schon gingen einige Nachrichten hin und her. Nach 15 Minuten hatte ich einige Fotos und das Rezept. 24 Stunden später wurden dann auch bei uns Teeblätter verkostet und für absolut lecker befunden.

Teeblätter aus Blätterteig und Sahne

Zutaten für die Schnellen Teeblätter

  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 200 ml Sahne
  • 2 Essl. Paradiescreme Vanille (Pulver)
  • Wasser
  • Zucker
  • Kuchenglasur Schokolade (wir lieben Zartbitter)

Zubereitung

Den Backofen auf 200 Grad, Umluft, vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Aus dem Blätterteig mit einem Glas Kreise ausstechen oder mit dem Messer in Rechtecke oder Quadrate schneiden. Zucker in einen tiefen Teller geben. Die ausgestochenen Kreise (o. ä.) mit Wasser bestreichen. Mit der feuchten Seite in den Zucker drücken.

Den Blätterteig mit der Zuckerseite nach oben auf das Backblech legen. Für ca. 10 Minuten bei 200 Grad, Umluft, in den Backofen geben. Bitte behaltet die Teilchen im Auge, da jeder Ofen etwas anders bäckt. Der Blätterteig sollte eine leichte Bräunung haben.

Auf ein Kuchengitter geben und auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Sahne mit 2 Essl. Paradiescreme Vanille (Pulver) steifschlagen.

Anschließend wird das Sahne-Paradiescreme-Gemisch auf die Blätterteigteilchen aufgetragen.

Nun dürft ihr die Schokoladenglasur schmelzen und die schnellen Teeblätter kopfüber mit der Sahne in die Schokolade tauchen. Auf einem Kuchengitter die Schokoladenglasur erstarren lassen. Ihr solltet die Teeblätter dann auch sofort ganz frisch genießen. Sie sind einfach ein Träumchen.

Blitzrezept mit Blätterteig
Teeblätter mit Blätterteig

Bis dann… an unserem Küchentisch!

Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch!.

2 Antworten

  1. Von Teeblättern höre ich gerade auch zum ersten Mal. Die sehen aber unglaublich lecker aus und das Rezept klingt jetzt auch nicht allzu kompliziert. Die werden demnächst definitiv nachgebacken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sind wir

Wir sind Manuela und Bernd und  leben im schönen Sauerland.

Gerne verwöhnen wir dich mit erprobten Leckereien von unserem Küchentisch. Ebenso gern zeigen wir dir unsere wunderschöne Heimat und das nicht nur kulinarisch. Und auch auf unseren Reisen könnt ihr uns begleiten. Drei Dinge sind immer in unserem Gepäck: Genuss, Aktivität und Komfort

X-MAS

Gern gelesen