Zwetschgen-Mandelkuchen mit Karamellgeschmack

eingetragen in: Kuchen, Torten, Plätzchen | 2

Jetzt geht sie wieder los, die Back- und Einkochsaison mit Pflaumen bzw. Zwetschgen. Von Juli bis Mitte Oktober ist sie wieder auf unserem Speiseplan zu finden. Aber warum habe ich eigentlich einen Zwetschgen-Mandelkuchen und nicht Pflaumen-Mandelkuchen gebacken? Die Begriffe sorgen jedes Jahr für etwas Durcheinander, denn nicht jeder Pflaumenkuchen ist ein Pflaumenkuchen, sondern ein Zwetschgenkuchen. Der Unterschied zwischen Pflaume und Zwetschge ist zum einen in der Form zu finden. Die Zwetschge ist im Gegensatz zur Pflaume eher länglich und oval und meistens auch etwas kleiner. Das Fruchtfleisch der Zwetschge ist grün-gelblich und fester als das der Pflaume. Da das Fruchtfleisch der Pflaume mehr Wasser hat, wird ein Pflaumenkuchen viel schneller matschig. Aus diesem Grund backe ich viel lieber mit Zwetschgen. Außerdem lässt sich der Kern bei der Zwetschge besser entfernen, da er nicht so sehr am Fruchtfleisch klebt. Und deshalb habe ich euch heute einen Zwetschgen-Mandelkuchen mitgebracht. Und da Zwetschge oder auch Pflaume für mich immer etwas von Spätsommer oder Herbst hat, ist auch noch etwas Karamellgeschmack im Spiel.

Jetzt ist es zwar an diesem Wochenende wieder sommerlich warm und viele denken noch gar nicht an den Herbst, aber wenn ihr diesen Zwetschgen-Mandelkuchen mit Karamellgeschmack genießt, dann solltet ihr das am besten noch lauwarm tun und mit etwas Zimtsahne. Einfach nur lecker-schmecker und für uns geht dieser Geschmack auch bei etwas wärmeren Temperaturen.

 

Zwetschgen-Mandelkuchen, Karamell, Pflaumenkuchen, Zwetschgenkuchen, Rezept, Backen, Kuchen, Mandeln, lecker, Kaffeetafel

 Zutaten Zwetschgen-Mandelkuchen mit Karamellgeschmack

  • 50 gr Mandelblättchen oder Mandelstifte
  • 200 gr Sahne
  • 250 gr Zucker
  • 1 Essl. Honig
  • 1/4 Teel. gemahlene Vanille
  • 2 Eier
  • 65 gr Butter
  • 250 gr Mehl
  • 1/2 Pk. Backpulver
  • Butter zum Ausfetten
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • ca. 14-16 Zwetschgen

 

Zwetschgen-Mandelkuchen, Karamell, Pflaumenkuchen, Zwetschgenkuchen, Rezept, Backen, Kuchen, Mandeln, lecker, Kaffeetafel

Zubereitung Zwetschgen-Mandelkuchen

 

Die Zwetschgen waschen, trocknen,  halbieren und entkernen.

Die Mandelblättchen oder Mandelstifte in einer beschichteten Pfanne, ohne Zugabe von Öl, goldbraun anrösten. Obacht… die Mandelblättchen werden schnell schwarz. Die gerösteten Mandeln in ein kleines Schälchen geben und zunächst zur Seite stellen.

Die zwei Eier mit der Butter in einer großen Schüssel schaumig rühren. Die Schüssel ebenfalls zunächst bei Seite stellen.

Sahne, Honig, Zucker und Vanille in einen Topf geben. Das Ganze bei kleiner Hitze und unter ständigem Rühren mit einem Teigschaber, leicht karamellisieren lassen.

Wenn die dickflüssige Masse eine goldige Farbe hat, unter Rühren zu dem Eier-Butter-Gemisch geben, bis sich alles gut vermengt hat.

Mehl und Backpulver vermischen und unter den Teig heben.

Zum Schluss noch die angerösteten Mandeln unterheben.

Eine Springform (hier 16 cm Durchmesser) gut ausbuttern und den Boden der Form mit den Zwetschgen belegen. Den Teig darauf verteilen und dann verschwindet der Kuchen bei 180 Grad, für ca. 40 – 45 Minuten, in den vorgeheizten Backofen.

Nach dem Backen auf ein Kuchengitter stürzen, mit Puderzucker bestreuen und am Besten noch lauwarm mit etwas Zimtsahne genießen. Für die Zimtsahne einfach Sahne mit Sahnesteif und 1 Pk. Vanillezucker schlagen und etwas Zimt auf die geschlagene Sahne geben.

 

Zwetschgen-Mandelkuchen, Karamell, Pflaumenkuchen, Zwetschgenkuchen, Rezept, Backen, Kuchen, Mandeln, lecker, KaffeetafelKaramell-Zwetschgen-Kuchen3

Ich habe den Boden der Springform mit den Zwetschgen belegt und dann den Teig darauf gegeben. Ihr könnt aber genauso gut die Zwetschgen oben auf den Teig geben, oder in den Teig rühren.

 

Zwetschgen-Mandelkuchen, Karamell, Pflaumenkuchen, Zwetschgenkuchen, Rezept, Backen, Kuchen, Mandeln, lecker, Kaffeetafel

 

Zwetschgen-Mandelkuchen, Karamell, Pflaumenkuchen, Zwetschgenkuchen, Rezept, Backen, Kuchen, Mandeln, lecker, Kaffeetafel

Bis dann… an meinem Küchentisch!

2 Antworten

  1. Hallo Charlotta,
    Dein Kuchen lacht mich ja förmlich an, und Deine Idee ihn mit Zimtsahne zu genießen, finde ich wunderbar. Zwetschgenkuchen sind im Herbst meine Favoriten, deshalb ist Dein Rezept jetzt notiert. Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße Sigrid

    • charlotta
      |

      Hallo Sigrid, ich wünsche dir viel Spaß beim Genießen, wenn es soweit ist.
      Alles Liebe
      Charlotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.