Gefüllte Lumaconi

eingetragen in: Pasta, Pizza und Co. | 0

Kennt ihr Lumaconi? Ich kannte sie bis vor kurzem noch nicht. Aber als ich diese tollen Nudeln, in der Form einer Schnecke, entdeckt habe, war ich sofort begeistert. Ihr könnt sie nach Herzenslust füllen und mit einer leckeren Sauce anrichten. Die geriffelte Oberfläche sorgt dafür, dass die Sauce wunderbar aufgesogen wird. Bei der Füllung sind euch eigentlich keine Grenzen gesetzt (solange es klein gewürfelt ist). Ihr habt Appetit auf etwas Leichtes, dann füllt die Lumaconi einfach nur vegetarisch! Euer Appetit verlangt nach etwas Herzhaftem, dann könnt ihr mit Hackfleisch experimentieren. Ich kann mir aber auch sehr gut Lachs in Verbindung mit Spinat als Füllung vorstellen. Dazu gibt es dann eine helle Käsesoße.  Und genau deswegen haben diese Lumaconi es mir auch so angetan. Ich hatte gleich tausend Ideen, wie ich Sie zubereiten könnte.

Heute habe ich euch meinen ersten Versuch mitgebracht. Mit Zucchini, Champignons und Schinken gefüllte Lumaconi in einer selbstgemachten Tomatensoße. Das Ganze dann noch mit frisch gehobelten Parmesan bestreut… uns hat es hervorragend geschmeckt. Sonst hätte es mein erster Versuch auch nicht auf den Blog geschafft.

 

Gefüllte Lumaconi, Pasta, Nudeln,

 

Zutaten Gefüllte Lumaconi

 

  • 250 gr Lumaconi
  • 150 gr gewürfelten Katenschinken
  • 250 gr braune Champignons
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1/2 Zucchini
  • 2 Essl. Olivenöl
  • 500 gr Tomaten
  • 3-4 getrocknete Tomaten
  • 2 Essl. Tomatenmark
  • 50 ml Milch oder Sahne
  • Salz, Pfeffer, Chili, Rosenpaprika, Italienische Kräuter (Gewürz)
  • frischer Parmesan

 

Zubereitung Gefüllte Lumaconi

 

Die Lumaconi in Salzwasser kochen, abgießen und bei Seite stellen.

Die Champignons putzen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Zwiebeln ebenfalls fein würfeln. Die 1/2 Zuccini waschen, trocknen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. 1 Essl. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und 75 gr Katenschinken, 175 gr der Champignons, die Hälfte der Zwiebelwürfel und die Zucchiniwürfel leicht anbraten und dann für ca. 5 Minuten schmoren lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen.

Die Tomaten waschen und würfeln. Die getrockneten Tomaten klein hacken. In einem Topf 1 Essl. Olivenöl erhitzen und 75 gr Katenschinken, 75 gr Champignons und die restlichen Zwiebeln kurz anbraten. Die Tomaten, sowie die getrockneten Tomaten und den Tomatenmark unterheben und für ca. 10 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Ab und zu umrühren nicht vergessen, damit sich die Tomaten festsetzen. Jetzt 50 ml Milch oder Sahne unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Chili, Rosenpaprika und Italienischen Kräutern nach eurem Gusto abschmecken. Das Kräutergewürz könnt ihr auch gerne durch frische Kräuter wie Thymian, Majoran, Salbei und Rosmarin ersetzen. Für 1 bis 2 Minuten köcheln lassen. Sollte euch die Sauce nicht flüssig genug sein, dann gebt einfach noch einen Schuss Sahne oder Milch dazu.

Die Sauce in eine Auflaufform geben. Die Lumaconi auf dem Saucenspiegel verteilen. Dabei solltet ihr darauf achten, dass die Öffnungen der Lumaconi so liegen, dass ihr eure vorbereitete Zucchinimischung in die Nudeln füllen könnt. Jetzt könnt ihr die Lumaconi mit einem Teelöffel vorsichtig mit dem Zucchini-Gemisch füllen.

Die Auflaufform wandert jetzt noch einmal für ca. 10 Minuten in den bei 180 Grad vorgeheizten Backofen. In der Zwischenzeit Parmesankäse hobeln und die fertigen Lumaconi damit bestreuen.

Viel Spaß beim Genießen!

 

Gefüllte Lumaconi, Pasta, Nudeln,

Gefüllte Lumaconi, Pasta, Nudeln,

Bis dann… an meinem Küchentisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.