Grapefruit-Melonen-Joghurt

Heute ist mal wieder Hitze angesagt. Und das heißt viel Trinken, denn unser Körper verliert beim Schwitzen viel Flüssigkeit und Mineralstoffe. Damit wir das ausgleichen können, ist also viel Trinken angeraten. Normalerweise sollte man täglich 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, bei sehr hohen Temperaturen sollte die Flüssigkeitsaufnahme aber noch weit darüber liegen.  Da wir bei der Hitze aber auch etwas essen sollten, meistens aber nicht viel Appetit haben, werden häufig kalte und leichte Gerichte bevorzugt. Das kenne ich aus eigener Erfahrung und so ist bei uns irgendwann einmal dieser Grapefruit-Melonen-Joghurt kreiert worden. Seither bereite ich den Joghurt oft in verschließbaren Gläsern vor und wir nehmen ihn für die Mittagspause mit ins Büro. Ich liebe diesen herben Geschmack von Grapefruit und Wassermelone ist, meiner Meinung nach, bei Hitze sowieso genial. Lecker, leicht und halt auch viel Flüssigkeit. Die Wassermelone besteht nämlich aus ca. 95 %  Wasser und ist dadurch als Durstlöscher und als Zwischenmahlzeit hervorragend geeignet. Die Haferflocken machen den Grapefruit-Melonen-Joghurt lange sättigend und durch die Melone und den Grapefruitsirup wird er herrlich fruchtig und erfrischend.

Ich trinke bei dieser Hitze übrigens immer Mineralwasser mit einem Schuss Grapefruitsaft. Dazu diesen Grapefruit-Melonen-Joghurt, ein paar Melonenscheiben pur und ich komme gut durch die Hitze.

 Grapefruit-Melonen-Joghurt 3

Zutaten Grapefruit-Melonen-Joghurt (f. 1 – 2 Portionen)
  • 4 geh. Essl. Haferflocken (fein)
  • ca. 3 Essl. Milch
  • ca. 2 Essl. Pink-Grapefruit-Sirup von z. B. Monin
  • 1 Becher Naturjoghurt, 200 gr, (entweder griechischen o. selbstgemachten Joghurt)
  • 2 gestr. Essl. Kokosraspeln
  • 2 geh. Essl. Chiasamen
  • Wassermelone (Menge nach Gusto)

Bei der Zubereitung liegt es jetzt an euch, wieviel Appetit ihr habt. Entweder ihr bereitet eine große Portion in einem größeren Glas zu, oder aber ihr teilt alle Zutaten über zwei Gläser auf. Die Fotos zeigen die kleineren Gläser.

 Grapefruit-Melonen-Joghurt 2

Von einer Melone 1-2 Scheiben abschneiden, schälen und in Stückchen schneiden. Die Menge macht ihr einfach von eurem Geschmack und der Größe des Glases abhängig.

Die Haferflocken in ein Glas geben. Die Milch und den Sirup darübergeben, damit die Haferflocken aufquellen können und schön weich werden.

Den Joghurt in einer kleinen Schüssel mit den Kokosraspeln verrühren und auf die Haferflocken geben. Den Chiasamen darüber streuen. Darauf dann einfach die Melonenwürfel verteilen, das Glas verschließen und bis zum Verputzen in den Kühlschrank stellen.

 

Grapefruit-Melonen-Burger 1

Bis dann… an meinem Küchentisch!

2 Antworten

  1. Patrick
    | Antworten

    Sieht wirklich toll aus. Mit dem Superfood kann man echt viel anstellen. Ich hatte mal Chia Samen Pudding ausprobiert, war auch sehr lecker http://kalender-koch.de/recipe/chia-samen-pudding/

    Gruß Patrick

    • charlotta
      |

      Hallo Patrick, wir lieben Chiasamen und irgendwie sind sie bei uns jeden Tag auf dem Tisch. Ich werde mir dein Rezept unbedingt mal anschauen.
      Liebe Grüße
      Charlotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.