Kaiserschmarrn mit Haferflocken

Jeder Tag ist neu und anders, also etwas Besonderes. Und das geht bei uns schon beim Frühstück los. Mal haben wir Hunger auf etwas Herzhaftes, mal auf etwas Süßes, mal wenig Appetit und manchmal könnte man schon zum Frühstück total viel verputzen. Und so kommt es, dass ich kurz nach dem Aufstehen erst einmal abkläre, wie denn so das werte Befinden in unserem Haushalt ist. Ein Overnight-Oats gefällig, eine herzhafte Eierspeise, ein Marmeladenbrötchen oder eine süße Eierspeise? An diesem Morgen haben wir uns eine süße Eierspeise entschieden, aber auch die soll ja nicht immer gleich schmecken. Also habe ich einfach mal das klassische Rezept für Kaiserschmarrn abgewandelt und auf unsere Bedürfnisse abgestimmt. Mein Mann liebt nämlich Haferflocken. Und diese versuche ich so oft wie möglich in unseren Essensplan einzubauen. Also sind schon mal die Haferflocken mit in den Teig für den Kaiserschmarrn mit Haferflocken gewandert. Da ich beim Hervorholen der Haferflocken über gemahlene Mandeln gestolpert bin, haben auch die ihren Platz in der Teigschüssel gefunden. Etwas Zitrone dazu, damit der Geschmack etwas frischer wird, alles fix verrührt und ab in die Pfanne. Für den süßen Zahn sorgt dann noch der Puderzucker und für die Vitamine die Blaubeeren.

Dieser Kaiserschmarrn wird natürlich nicht ganz so schön fluffig, denn die Haferflocken und die Mandeln sorgen dafür, dass er etwas fester daher kommt. Aber wenn er dann so wunderbar duftend und warm vor einem auf dem Teller liegt, dann ist das nebensächlich. Zumal dieser Kaiserschmarrn auch noch herrlich lange satt macht. So ein Kaiserschmarrn mit Haferflocken kann echt Soulfood sein.

Eigentlich ist der Kaiserschmarrn ja eine typisch österreichische Süßspeise, die zum Dessert angeboten wird. Aber bei uns ist ja jeder Tag etwas Besonderes, also auch das Frühstück….

 Kaiserschmarrn mit Haferflocken, Kaiserschmarren, Kaiserschmarrn

Zutaten Kaiserschmarrn mit Haferflocken (ergibt 2 Portionen)
  • 3 Eier
  • 2 geh. Essl. Zucker
  • 2 geh. Essl. Haferflocken
  • 2 geh. Essl. gemahlene Mandeln
  • 1 Teel. gerieb. Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 3 geh. Essl. Mehl
  • Schuss Milch
  • Butter zu Backen
  • Blaubeeren und Puderzucker

Eigelb und Eiweiß trennen. Das Eiweiß schön steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker, den Haferflocken, den gemahlenen Mandeln, der gerieb. Zitronenschale und der Prise Salz verrühren. Einen Schuss Milch unterrühren. Das Mehl dazugeben und unterheben. Wenn der Teig zu fest sein sollte, noch etwas Milch dazugeben. Zum Schluss den steif geschlagenen Eischnee vorsichtig unterheben. Wenn ihr mögt, könnt ihr jetzt schon ein paar gewaschene Blaubeeren unterheben und mit dem Teig backen. Ansonsten die Blaubeeren erst zum Schluss anrichten. Ich backe immer ein paar Blaubeeren mit und der Rest wird darüber verteilt.

In einer Pfanne Butter schmelzen und den Teig einfüllen. Wenn der Teig auf der Unterseite fest geworden ist, mit zwei Gabeln den Teig zerrupfen und mit einem Pfannenwender wenden. Fertig backen, dabei eventuell nochmals wenden.

Auf zwei Tellern anrichten, mit Puderzucker bestäuben und mit ein paar gewaschenen Blaubeeren versüßen.

 

Kaiserschmarrn mit Haferflocken, Kaiserschmarren, Kaiserschmarrn

Bis dann… an meinem Küchentisch!

 

Dir gefällt unser Beitrag? Dann teile ihn doch!.

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sind wir

Wir sind Manuela und Bernd und  leben im schönen Sauerland.

Ohne Reisen würde uns etwas fehlen. Und so sind  wir in Deutschland und Europa unterwegs. Aktivität, Genuss, Komfort und Kultur darf auf unseren Reisen aber nicht fehlen.

X-MAS

Gern gelesen