Nougat Weintrauben Gugelhupf

 

Wenn ich eine Sammelleidenschaft habe, dann sind es Koch- und Backbücher. Allerdings ziehen mich auch Koch- und Backzeitschriften magisch an. Meistens nehme ich die Rezepte darin als Anregung, aber ab und zu übernehme ich ein Rezept auch 1:1. Dieses Mal bin ich in dem Kundenmagazin von Edeka „Mit Liebe“ fündig geworden. Ich finde dieses Food-Magazin einfach klasse, denn es werden wunderbare Ideen, Bilder und Rezepte darin vorgestellt. Es wird euch also nicht wundern, wenn ich euch verrate, dass ich beim Einkauf immer schon Ausschau nach dem neuen Heft halte.

Dieses Mal hat mich dieser Nougat Weintrauben Gugelhupf  sofort überzeugt. Ich habe allerdings die Rosinen weg gelassen, da ich diese gerade nicht im Haus hatte. Trotzdem schmeckt dieser Gugelhupf einfach fantastisch;  die Weintrauben machen ihn herrlich saftig und den Nougat schmeckt man wunderbar heraus. Ich habe die einzelnen Kuchenstücke übrigens mit je einer Kugel Vanilleeis und ein paar frischen Weintrauben angerichtet. Somit ist dieser Nougat Gugelhupt nicht nur ein Genuss für die Kaffeetafel, sondern auch ein traumhaftes Dessert.

 

Nougat Gugelhupf, Weintrauben, Gugel, Gugl, Backen, Rezept, Kaffeetafel,

 

Zutaten Nougat Weintrauben Gugelhupf

  • 250 gr rote, kernlose Weintrauben
  • 200 gr Nougat
  • 200 gr Butter
  • 200 gr Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 250 gr Mehl
  • 100 gr Speisestärke
  • 1 Pk. Backpulver
  • 30 gr Kakaopulver
  • 150 ml Milch
  • 100 gr Schokoladenkuvertüre (Zartbitter)

 

Die Weintrauben waschen, trocknen und halbieren. Den Nougat über dem Wasserbad schmelzen. Die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Salz schaumig schlagen. Nach und nach die 4 Eier unterrühren. Das Mehl mit der Speisestärke, dem Backpulver und dem Kakaopulver vermischen und durchsieben. Das Mehlgemisch jetzt abwechselnd mit der Milch unter die Eierbutter rühren. Zum Schluss die Nougatmasse und die Weintrauben unterheben. Eine Backform ausfetten, den Teig einfüllen, glattstreichen und in dem vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 60 Minuten backen.

Den Gugelhupf aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann aus der Form stürzen. Wenn der Kuchen völlig ausgekühlt ist, mit der geschmolzenen Schokoladenkuvertüre verzieren. Wenn ihr mögt, könnt ihr den Nougat Gugelhupf noch mit Weintrauben dekorieren.

 

Nougat Gugelhupf, Weintrauben, Gugel, Gugl, Backen, Rezept, Kaffeetafel,

Nougat Gugelhupf, Weintrauben, Gugel, Gugl, Backen, Rezept, Kaffeetafel,

Nougat Gugelhupf, Weintrauben, Gugel, Gugl, Backen, Rezept, Kaffeetafel,

Nougat Gugelhupf, Weintrauben, Gugel, Gugl, Backen, Rezept, Kaffeetafel,

 

Bis dann… an meinem Küchentisch!

Dies ist übrigens keine Werbung, mich hat einfach nur das Kundenmagazin und das Rezept überzeugt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.