Rehragout mit Heidelbeeren – ein besonderes Mittagessen

eingetragen in: Fleisch, Fisch und Geflügel | 4

Habt ihr auch manchmal Appetit auf etwas Besonderes, aber ihr möchtet nicht unbedingt stundenlang in der Küche stehen und schnipseln und werkeln? Obwohl ich meine Küche liebe, geht es mir trotzdem ab und an so.  Und für den Fall habe ich heute das Rezept für ein Rehragout mit Heidelbeeren im Gepäck, bei dem die Vorbereitungen durchaus überschaubar sind. Dieses Rehragout muss natürlich auch seine Zeit auf den Ofen, um schön zart zu werden. Aber man muss ja nicht andauernd neben dem Herd stehen; ab und zu ein Blick reicht aus.

 

Rehragout, Gulasch, Wild, Kochen, Rezept

 

Zutaten Rehragout mit Heidelbeeren

 

  • 500 gr Gulasch vom Reh
  • 2 Eßl. Rapsöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Eßl. Tomatenmark
  • 1/2 l Wildfond
  • 1/4 l Heidelbeersaft (Saft aus Glas mit den Heidelbeeren)
  • 2 Eßl. Waldfruchtmarmelade
  • 3 Eßl. Heidelbeeren (aus dem Glas)
  • Gewürzsäckchen aus 5 Wacholderbeeren, 3 Pimentkörner, 3 Zweige Thymian, 3 Zweige Majoran, 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung Rehragout mit Heidelbeeren

 

Die Zwiebel schälen und grob würfeln. Das Gewürzsäckchen vorbereiten. Ich habe hier einen Teefilter genommen. die Gewürze hinein gegeben und mit Nähgarn verschlossen.

Den Gulasch waschen und trocken tupfen.  Das Rapsöl in einem Topf erhitzen und den Gulasch von allen Seiten anbraten. Salzen und Pfeffern.  Das Tomatenmark dazugeben und ein paar Minuten anschwitzen. Die Zwiebelwürfel ebenfalls kurz mit anrösten. Mit dem Wildfond und dem Heidelbeersaft angießen. Das Gewürzsäckchen in die Soße geben und bei niedriger Hitze ca. 1,5 Stunden, mit geschlossenem Deckel, köcheln lassen. Ab und zu umrühren.

Das Gewürzsäckchen entfernen. Die Waldfruchtmarmelade einrühren und die Heidelbeeren dazugeben und noch einmal für ein paar Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Bedarf mit etwas Mehlschwitze andicken.

Dazu Serviettenknödel und einen frischen Salat servieren…lecker!

,

Rehragout, Gulasch, Wild, Kochen, Rezept

 

Rehragout, Gulasch, Wild, Kochen, Rezept

 

Bis dann… an meinem Küchentisch!

4 Antworten

  1. Sigrid
    | Antworten

    Liebe Charlotta,
    ein feines Gericht hast du da wieder gezaubert, es ist mir, als ob der köstliche Duft bis zu mir her weht. Würzig, fruchtig, dein Regragout ist ganz mein Geschmack. An deinen Küchentisch würde ich mich gerne setzen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • charlotta
      |

      Hallo Sigrid, wenn du mal in der Nähe bist, dann bist du herzlich an den realen Tisch eingeladen.
      Liebe Grüße
      Charlotta

  2. Arno von Rosen
    | Antworten

    Sieht klasse aus!

    • charlotta
      |

      Vielen lieben Dank Arno. Liebe Grüße Charlotta

Bitte hinterlasse eine Antwort